Vier Millionen Analphabetinnen in der Türkei

21. Februar 2011, 17:05
13 Postings

Anteil der erwerbsfähigen Frauen auf dem türkischen Arbeitsmarkt liegt bei nur einem Viertel und stagniert

Istanbul - Das Amt des türkischen Premiers hat wenig schmeichelhafte Zahlen über die Lage der Frauen in der Türkei veröffentlicht: Vier Millionen von ihnen können weder lesen noch schreiben, die Mehrheit - 2, 5 Millionen - ist dabei mehr als 50 Jahre alt. Der Anteil der erwerbsfähigen Frauen auf dem türkischen Arbeitsmarkt liegt bei nur einem Viertel und stagniert (1990: 34,1 Prozent; 2002: 26,9; 2004: 25,4; 2009: 26); von den Frauen, die in der Landwirtschaft beschäftigt sind - fast die Hälfte aller türkischen Arbeitnehmerinnen -, arbeiten 77 Prozent ohne Lohn in Familienbetrieben; in den Städten ist statistisch gesehen von fünf Frauen mit Matura eine arbeitslos gemeldet.

Von 100 Frauen haben nur 13 ein eigenes Bankkonto. An den Universitäten unterrichten zwar vergleichsweise viele Lehrerinnen (42 Prozent des Lehrpersonals), 27 Prozent der Professorenstellen sind mit Frauen besetzt, aber nur knapp fünf Prozent der Rektorenposten; und gerade einmal zwei Frauen sind Bürgermeister einer türkischen Stadt. (mab, DER STANDARD/Printausgabe 22.2.2011)

  • Vier Millionen Frauen können weder lesen noch schreiben.
    foto: epa/kerim okten

    Vier Millionen Frauen können weder lesen noch schreiben.

Share if you care.