David Cameron trifft Opposition

21. Februar 2011, 19:52
6 Postings

Britischer Premier wünscht sich Aufhebung des Ausnahmezustands - Auch US-Unterstaatssekretär Burns in Ägypten

Kairo - Der britische Premierminister David Cameron hat sich am Montag im Rahmen eines Kurzbesuchs in Kairo mit Vertretern der derzeitigen Führung getroffen. Wie die ägyptische Nachrichtenagentur Mena meldete, traf Cameron Verteidigungsminister Hussein Tantawi, der als Leiter des mächtigen Militärrats derzeit die Geschicke des Landes lenkt.

Außerdem führte der Premier Gespräche mit Ministerpräsident Ahmed Shafiq und Außenminister Ahmed Abul Gheit. Auf dem Weg nach Kairo sprach Cameron im Flugzeug von einer "guten Gelegenheit", in Ägypten mit denjenigen zu sprechen, die derzeit das Land führten und sicherzustellen, dass es sich um einen wahrhaftigen Übergang von einer militärischen zur zivilen Führung handle.

Cameron sagte demnach weiter, dass er in Kairo über die Aufhebung des noch immer geltenden Ausnahmezustands sprechen werde. Es handelte sich um den ersten Besuch eines ausländischen Regierungschefs in Kairo seit dem Sturz von Staatschef Hosni Mubarak vor zehn Tagen. Mubarak war nach drei Jahrzehnten an der Spitze Ägyptens durch wochenlange Massenproteste zum Rücktritt gezwungen worden.

Ebenfalls am Montag reiste nach Angaben von Mena zudem der Unterstaatssekretär im US-Außenministerium, William Burns, nach Kairo. Laut der US-Botschaft in Kairo wollte er neben der ägyptischen Führung auch Vertreter der Zivilgesellschaft in der ägyptischen Hauptstadt treffen. (APA/AFP)

  • Der britische Premierminister David Cameron beim heutigen Treffen mit Ägyptens Verteidigungsminister Mohammed Hussein Tantawi in Kairo.

    Der britische Premierminister David Cameron beim heutigen Treffen mit Ägyptens Verteidigungsminister Mohammed Hussein Tantawi in Kairo.

Share if you care.