"Spiegel": Doppelspitze geht getrennte Wege

21. Februar 2011, 13:39
2 Postings

Georg Mascolo für Print, Mathias Müller von Blumencron für Online zuständig

Vor drei Jahren haben Georg Mascolo, 46, und Mathias Müller von Blumencron, 50, nach Stefan Aust die Chefredaktion des Spiegel gemeinsam übernommen. Nun trennen sich nach Friktionen faktisch ihre Wege, auch wenn sie ihre Titel behalten. Georg Mascolo (46)  übernimmt die Alleinverantwortung für das Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". Mathias Müller von Blumencron (50) übernimmt zukünftig die Alleinverantwortung aller digitalen Angebote unter der Marke "Spiegel", einschließlich "Spiegel Online". Der bisherige "Spiegel Online"-Chef Rüdiger Ditz ist künftig Mathias Müller von Blumencron untergeordnet.

"Die Mediennutzung der Marke verteilt sich auf immer mehr Kanäle,  Online und Digital gewinnen mehr und mehr an Relevanz und Reichweite. Hier wie auch im Bereich der gedruckten Magazine wollen wir unsere Position als führendes journalistisches Angebot stärken und ausbauen." (red)

Share if you care.