Hartes Spitzenspiel mit Folgen

21. Februar 2011, 13:04
313 Postings

Salzburger Abwehrchef Sekagya fehlt mindestens vier Wochen - Rapid-Stürmer Vennegoor of Hesselink erlitt Muskelfaserriss

Salzburg/Wien - Die Befürchtungen haben sich bestätigt. Red Bull Salzburg muss bis auf weiteres auf Ibrahim Sekagya verzichten. Der Innenverteidiger aus Uganda zog sich bei einem Foul von Rapid-Stürmer Jan Venegoor of Hesselink im Schlagerspiel am Sonntag (1:1) einen Bänder- und Sehneneinriss am rechten äußeren Sprunggelenk zu und fällt für mindestens vier Wochen aus. Dies ergab eine am Montag vorgenommene Untersuchung bei Clubarzt Helmut Klampfer. Eine Operation ist nicht nötig. Neben Sekagya müssen die Salzburger bereits auf Neuverpflichtung Douglas da Silva verzichten. Der im Winter von Hapoel Tel Aviv gekommenen Brasilianer fällt aufgrund eines Kreuzbandrisses sechs Monate aus.

Auch Rapid hat nach dem Schlager in Salzburg  einen Verletzten zu beklagen. Wie am Montag in Wien diagnostiziert wurde, zog sich Stürmer Vennegoor of Hesselink einen Muskelfaserriss im linken hinteren Oberschenkel zu und steht damit mehrere Woche nicht zur Verfügung. Der Niederländer hatte schon Ende vergangenen Jahres mit einem Muskelfaserriss länger pausieren müssen.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Dieser Anblick tut weh: Venegoor of Hesselink fällt Sekagya.

Share if you care.