Diageo kauft türkischen Rivalen

21. Februar 2011, 16:33
1 Posting

Der britische Spirituosenhersteller übernimmt Mey, den größten türkischen Raki-Produzenten, der Kaufpreis liegt bei 1,5 Milliarden Euro

London - Der britische Weltmarktführer bei Spirituosen Diageo schluckt den türkischen Konkurrenten Mey Icki Sanayi ve Ticaret AS. Der Kaufpreis betrage rund 1,3 Mrd. Pfund (1,54 Mrd Euro), teilte Diageo am Montag mit. Der Deal soll in der zweiten Hälfte dieses Jahres abgeschlossen werden.

Mit der Übernahme sichert sich Diageo mit einem Schlag ein großes Vertriebsnetz im Wachstumsmarkt Türkei. Der Spirituosen-Riese will damit auch den zurückgehenden Konsum in westlichen Ländern ausgleichen. Das türkische Distributionsnetzwerk steht Diageo zudem dann für seine eigenen Marken ("Johnnie Walker", "Guinness") zur Verfügung.

Mey beliefert rund 50.000 Einzelhändler und kommt auf einen Marktanteil von 80 Prozent beim türkischen Schnaps Raki. Zudem produziert das Unternehmen Wodka, Gin und mit Aromen angereicherte Trend-Spirituosen. Mey setzt den Angaben zufolge rund umgerechnet 300 Mio. Pfund pro Jahr um. Der Absatz an Qualitätsspirituosen wächst in der Türkei derzeit doppelt so schnell wie die Gesamtwirtschaft.

2006 hatte der US-Finanzinvestor TPG Capital das vorher staatliche Unternehmen für 800 Mio. Dollar übernommen. Um Kasse zu machen, habe die Gesellschaft zuletzt auch einen Börsengang erwogen, sei sich aber nun mit Diageo einig, schrieb das "Wall Street Journal". (APA)

Share if you care.