Zu dritt auf einem Fahrrad treten

20. Februar 2011, 16:28
27 Postings

Ein Tandem mit Pedelec-Antrieb schaut auf den ersten Blick recht sinnlos aus. Dabei hat es einen ganz eigenen Nutzungsbereich

Ein Fahrrad wie das Flyer Tandem lässt den letzten Rest sportlichen Ehrgeizes vermissen, meint der Michael. Pedelec versteht er ja. Wenn einer am täglichen Weg ins oder vom Büro Steigungen zu bewältigen hat, die den Saft aus den Wadeln saugen, dann ist der elektrische Helfer vielleicht der Grund, doch mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zu fahren. Aber auf einem Tandem, wo eh schon zwei treten, ist die Elektro-Unterstützung wohl doch ein wenig hoch gegriffen.

Eine Neun-Gang-XT-Schaltung hat das Flyer Tandem XT, das auf 26-Zöllern rollt. Verzögert wird über Scheibenbremsen, und sogar die Gabel – eine SR Sutour Duro DJ – ist gefedert. Das Tandem Tour hat eine 14-Gang-Nabenschaltung von Rohloff. Der Akku hat 12 oder 16 Amperestunden und der Motor 250 oder 300 Watt - alles nur eine Frage des Geldes.

Fahrrad oder Mofa

Das Flyer Tandem gibt es mit einer Begrenzung auf 25 km/h, oder auch ohne diese, als Tandem HS. Letzteres gilt dann aber nicht mehr als Fahrrad und muss zugelassen werden. Ob High Speed (HS) oder nicht macht beim Preis keinen Unterschied. Das XT kostet 4290,- Euro, das Tour kommt auf 5290,- Euro. Der stärkere Akku kostet 100 Euro mehr, der kräftigere Motor 200 Euro Aufpreis.

Doch wozu braucht nun wirklich jemand ein Tandem, mit dem man schon mit ein wenig Engagement permanent über 30 km/h schnell fährt, einen Hilfsmotor, der bis 25 km/h beim treten hilft?

Flyer selbst hat die Antwort auf diese Frage und präsentiert eine schöne Idee zum Zu-Zweit-Fahren - nämlich eine Person mitzunehmen, die alleine nicht Fahrrad fahren könnte: "Das Mitführen von Personen mit körperlichen Einschränkungen wird durch die behindertengerechte Ausstattung, mit nicht-synchronisierten und im Freilauf entkoppelten Kurbeln, ermöglicht." Und auf einmal ist auch für Nicht-Rad-Sportler eine Tour zu zweit möglich, auch wenn man sich nicht darauf verlassen kann, dass der Hintere auch tritt, wenn es plötzlich bergauf geht.

  • Ein Tandem mit Tretkraftunterstützung macht den Radausflug zum Kinderspiel. Doch man kann das Rad auch sinnvoller nutzen, indem man mit Menschen auf Tour fährt, die alleine nicht in der Lage wären, Fahrrad zu fahren.
    foto: hersteller

    Ein Tandem mit Tretkraftunterstützung macht den Radausflug zum Kinderspiel. Doch man kann das Rad auch sinnvoller nutzen, indem man mit Menschen auf Tour fährt, die alleine nicht in der Lage wären, Fahrrad zu fahren.

Share if you care.