Jugendlicher bedrohte Polizisten mit Messer

18. Februar 2011, 18:25
36 Postings

Burschen riefen "Sieg Heil" und randalierten in Bregenzer Tankstelle

Zwei 16 und 17 Jahre alte Burschen haben am Donnerstagabend in einer Tankstelle in Bregenz randaliert und sich mit der Polizei angelegt. Die Jugendlichen beschimpften die Beamten, riefen "Sieg Heil" und bedrohten die Polizisten mit einem Messer. Der 17-Jährige, der sich in der Folge in der Toilette der Tankstelle verbarrikadierte, konnte erst durch Pfefferspray überwältigt werden, informierte die Exekutive.

17-Jähriger zückte Taschenmesser statt Ausweis

Die stark alkoholisierten Jugendlichen pöbelten die Beamten an, als diese die Tankstelle gegen 22.20 Uhr routinemäßig kontrollierten. Als einer der beiden den Nazi-Gruß rief, habe man die Identität der Burschen feststellen wollen. Statt einen Ausweis vorzuzeigen, zog der 17-Jährige jedoch ein Taschenmesser sowie einen Korkenzieher und bedrohte die Polizisten damit.

Der Bursche warf in der Folge einen Kleiderständer nach den Beamten und flüchtete auf das WC, wo er sich verschanzte. Der 17-Jährige wurde nach der Festnahme in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert, sein 16-jähriger Begleiter wurde auf freiem Fuß angezeigt. (APA)

Share if you care.