Londoner Modewoche startet "very british"

18. Februar 2011, 17:34
posten

Kurze schwingende Röcke, Kleider in Schwarz, knalligem Pink und natürlich mit Karomuster

London - Klassisch-britische Karomuster prägten den Start der Londoner Modewoche.

Bis zum 23. Februar zeigen rund 200 DesignerInnen ihre Kollektionen, mehr als 60 Shows sind angesetzt. Rund 5.000 BesucherInnen werden erwartet - darunter zahlreiche Prominente.

Der Ire Paul Costelloe schickte zur Eröffnung Models mit kurzen, schwingenden Röcken und Kleidern in knalligem Pink, leuchtendem Smaragdgrün und mit  Karomuster über den Laufsteg.

"Denken Sie an Paris in den späten 1960er und frühen 1970er Jahren - einfach und chic", beschreibt Costelloe seine Herbst/Winter-Kollektion 2011. Die Stoffe aus Kaschmir und Tweed stammen aus Irland, Schottland oder England.

Die britische Modewoche, die in den vergangenen Jahren schwer gegen die Konkurrenz aus Paris, New York oder Mailand zu kämpfen hatte, erhofft sich einen Aufschwung durch Kate Middleton.

Die Verlobte von Prinz William trägt gerne die Mode heimischer Designer. Die Branche hofft, dass sie mit der Wahl ihres Kleides für die Hochzeit am 29. April die Werbetrommel für die Modeschöpfer von der Insel rührt. (red/APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Caroline Charles

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Paul Costelloe

Share if you care.