Microsoft will keine Open-Source-Software auf Windows-Phones

18. Februar 2011, 14:30
218 Postings

Richtlinien schließen unter anderem GNU GPLv3 dezidiert aus

Wie aus Microsofts "Application Provider Agreement" hervorgeht, darf Software unter bestimmten Open-Source-Lizenzen nicht für den Windows Phone Marketplace erscheinen - berichtet unter anderem Computerworld.

Lizenzen

Das Dokument von Microsoft nennt die Richtlinien für die Bereitstellung von Anwendungen über die Plattform. Dabei wird die "GNU General Public License Version 3" dezidiert "ausgeschlossen". Computerworlds Simon Phipps erklärt, dass die Richtlinien auch Software ausschließen, welche unter Microsofts eigenen Open-Source-Lizenzen "Microsoft Reciprocal License" und "Microsoft Public License" erscheine.

Apple

Ähnliche Maßnahmen gegen Open-Source-Produkte ergriff in der Vergangenheit Apple im eigenen App Store, utner anderem wurde der Video-Player VLC von der Online-Plattform entfernt. (pd)

Der WebStandard auf Facebook

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.