Ölleck von Frachter bedroht Nationalpark

18. Februar 2011, 09:58
2 Postings

Oslo - Vor der norwegischen Küste am Skagerrak breitet sich seit der vergangenen Nacht Schweröl aus. Wie die Küstenwacht mitteilte, ist der Frachter "Godafoss" vor der Küstengemeinde Hvaler auf Grund gelaufen und leckgeschlagen. Aus beiden betroffenen Tanks fließen bis zu 500 Tonnen Öl aus, hieß es weiter. Die 14-köpfige Besatzung blieb unverletzt und konnte an Bord bleiben.

Ein 4,6 Kilometer langer Ölstreifen sei nur noch vier Kilometer vom Nationalpark Ytre Hvaler entfernt, berichtete der Rundfunksender NRK. Spezialisten aus Norwegen und Schweden konnten inzwischen einen Sperrring um das 165 Meter lange Schiff aus Island legen. Sie begannen in der Nacht auch mit dem Abpumpen von Öl.

Der mit 439 Containern beladene Frachter war auf dem Weg von der norwegischen Stadt Frederiksstad nach Helsingborg in Schweden. Es lief am Abend aus noch unbekannter Ursache auf Grund. (APA)

Share if you care.