Einheitswerte: Head bricht Kapitalerhöhung ab

17. Februar 2011, 16:18
posten

Head bricht Kapitalerhöhung ab

Wien - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Donnerstag drei Kursgewinnern vier -verlierer und zwei unveränderte Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren BKS Bank Stämme mit 900 Aktien (Einfachzählung).

Die größten Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Linz Textil Holding mit plus 3,34 Prozent auf 464,00 Euro (70 Aktien), Volksbank Vorarlberg mit plus 0,13 Prozent auf 76,50 Euro (239 Aktien) und Allgemeine Baugesellschaft Porr Vorzüge mit plus 0,03 Prozent auf 61,52 Euro (150 Aktien).

Die größten Verlierer waren C-Quadrat Investment mit minus 2,47 Prozent auf 27,99 Euro (900 Aktien), CEG-I Beteiligungs AG mit minus 2,20 Prozent auf 20,00 Euro (150 Aktien) und Wiener Privatbank mit minus 1,72 Prozent auf 12,00 Euro (289 Aktien).

Im Segment mid market sorgten Head für Aufmerksamkeit. Nachdem der Ski- und Sportartikelkonzern die als "Eigentümerputsch" beschriebene, umstrittene Kapitalerhöhung am heutigen Handelstag abgebrochen hatte, machten die Titel einen Kurssprung von 71,43 Prozent auf 0,36 Euro (655.938 Stück). Am Mittwoch brach die Aktie noch um 50 Prozent ein.

Darüber hinaus legten KTM Power Sports um 1,11 Prozent auf 41,45 Euro (471 Stück) zu. Sanochemia verloren hingegen 1,83 Prozent auf 4,28 Euro (55 Stück).(APA)

Share if you care.