Suezkanal-Beschäftigte demonstrieren für höhere Löhne

17. Februar 2011, 16:14
2 Postings

Verkehr nicht beeinträchtigt

Kairo - Rund 1.500 Ingenieure, Angestellte und Arbeiter der ägyptischen Suezkanal-Verwaltung haben am Donnerstag für höhere Löhne demonstriert. Der Verkehr durch den Suezkanal, eine der wichtigsten Schifffahrtsstraßen der Welt, sei dadurch nicht beeinträchtigt worden, berichtete das Internetportal "almasryalyoum.com". Die Mitarbeiter demonstrierten vor den Verwaltungssitzen in den Städten Suez, Ismailia und Port Said. Auch die Einführung einer Krankenversicherung für die Mitarbeiter wurde gefordert.

Rund 20.000 Arbeiter der staatlichen Textilwerke in Mahalla im Nildelta setzten am Donnerstag ihren am Vortag begonnenen Streik fort. Sie forderten höhere Gehälter, bessere Arbeitsbedingungen, betriebliche Mitbestimmung und die Absetzung von korrupten Managern. Die Fabriksleitung ließ die streikenden Arbeiter aussperren. Diese widersetzten sich aber und blieben auf dem Fabriksgelände, wie Medien in Kairo berichteten. Soldaten hinderten Journalisten und Fotografen am Betreten des Schauplatzes.

Nach der Entmachtung des ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak am vergangenen Freitag häufen sich im ganzen Land die Streiks und Arbeitskonflikte. Die Beschäftigten in zahlreichen staatlichen Unternehmen und Behörden verlangen in der Regel bessere Gehälter und die Entlassung korrupter Vorgesetzter. (APA/dpa)

Share if you care.