Schießerei fordert zwei Todesopfer

17. Februar 2011, 15:10
3 Postings

Vermutlich Streit unter Drogenbanden – Schüsse auch in Richtung Polizei und Krankenhaus

Bei einer Schießerei im Zentrum der Hafenstadt Cartagena sind zwei Menschen getötet worden. Ein dritter Beteiligter erlitt eine Verletzung am Kopf. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war die Schießerei in der Nacht vermutlich durch einen Streit zwischen Mitgliedern rivalisierender Drogenbanden ausgelöst worden.

Als die Sicherheitskräfte anrückten, wurden sie von einem Wohnungsfenster aus unter Beschuss genommen. Die Beamten ließen mehrere Gebäude räumen. Die Patienten eines nahe gelegenen Krankenhauses wurden aufgerufen, sich von den Fenstern fernzuhalten. Eine Spezialeinheit der Polizei sprengte die Tür zu einer Wohnung auf, in der sich zwei Schützen verschanzt hatten. Die Beamten konnten die beiden Männer überwältigen.

Im Innern des Hauses entdeckten die Polizisten die Leichen von zwei Männern. Am Schauplatz der Schießerei wurden mehr als 30 Einschüsse registriert. Auch die Fassade des Krankenhauses wurde getroffen. Auf dem Dach des Gebäudes hatten sich Scharfschützen der Polizei postiert. Augenzeugen berichteten, unter den Anrainern sei es während des Schusswechsels zu Panikszenen gekommen.

 

Share if you care.