Von Matchbox bis Playmobil

1. März 2011, 10:34

Das Time Magazine kürte die 100 wichtigsten Spielzeuge der vergangenen Jahrzehnte. Wir zeigen eine Auswahl, ergänzt um jene, die unserer Meinung nach nicht fehlen dürfen - mit Umfrage

Bild 1 von 21»
foto: kosmo

(Chemie-)Experimentierkästen

Ende des 18. Jahrhunderts gab es erstmals Chemiekästen, die für Laien konstruiert wurden, ab den 20er-Jahren des vorigen Jahrhunderts kamen sie auf den Spielzeugmarkt. In den USA erschien der erste Kasten - ausschließlich für Buben - 1923. In Deutschland brachte die Firma KOSMOS 1922 erstmals einen Experimentierkasten auf den Markt.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 148
1 2 3 4

was ist mit matador?

Meine früheren Favoriten

Der orange Wurli-Wurm und der rosa Schleimbatzen mit Würmern drin, den man rückstandsfrei an die Wand werfen konnte.

Mir fehlen

- die Glas- und Tonküglechen...
- Ypps mit Gimmik
- Mickey Mouse mit Basteleinlage
- Platzpatronenpistole
- Das Taschenmesser mit Kette
....

Mir fehlt noch:

- Handpuppen (mann, was für einen Spaß damit selbsterdachte Geschichten und Dialoge zu gestalten, mein Bruder war ein ebenbürtiger Spielkumpane)
- Jo-Jo, mein Kultspielzeug der 70er
- Märklin

Klassiker:

http://www.plaidstallions.com/mattel/bi... jim72.html

oder noch besser, da tollste ausrüstungen (u-boot!!!)vorhanden und die figuren beweglicher waren:

http://www.flickr.com/photos/pl... 943719897/

Matador

Es fehlen Matador und Fischer Technik...

damit hab ich als kind auch sehr gerne gespielt.

Die USA haben keine Ü-Eier aber deren Bürger trotzdem die mit Abstand fettesten Breitärsche auf unserem Planeten.

meine persönlichen top 2 sind dabei.

unangefochten, kilometerweit und uneinholbar an der spitze: LEGO!
mit respektabstand dahinter Matchbox-Autos und dann lange nichts.

nicht zu vergessen die matchbox bahnen (gelbe steckschienen frühe 70er) mit steilkurven, feuerreifen und dem dings-beschleuniger-bums usw.

Wo bleibt der gute alte Teddy?

Meiner war Kummerkasten, Beichtvater, Probant für experimentelle chirurgische Eingriffe, Schminketester und Wutausbruchsopfer in Personalunion.
Hat ihn im Lauf der Jahre die ursprüngliche Fellfarbe, ein Auge und eine Pfote gekostet, aber er war nie böse auf mich ;)

Mein Teddy sitzt zu Hause immer noch in einem Regal, wo man ihn gut sehen kann. Ich bring's einfach nicht über's Herz, in irgendwo einzumotten

ein Bär ist KEIN Spielzeug!

pez-spender findet man in den usa in größen, formen und farben die es bei uns gar nicht gibt.
in den usa ist pez nach wie vor ein weit verbreitetes und beliebtes naschzeug.

Noch zwei Klassiker:

Kugelscheibn und Spreizerl!

Der von meinem Opa in liebevoller HAndarbeit gebaute Bauerhof - mit abnehmbarem Holzdach (mit Schindeln!) und kleinen Stallboxen drinnen.
Die Tiere haben wir selbst gemacht aus so einem Spiel mit Gips und Formen und angemalt.

Das war das allerbeste Spielzeug!

Die Klassiker:

Bauernschnapsen und Versteckerl!

Später: Flaschendrehen.

topferlklopfen und blinde kuh nicht zu vergessen.

Erst Playmobil... dann Playboy und dazwischen Barbie und Big Jim... ;-)

Faserschmeichler, sea-monkeys, tricotronic, carera-bahn fehlen mir.

Carrera?

Nix für Echte.

Da heißt das dann Scalextric. DAS ist Kult :-)

ja!!! da gab es in den siebzigern mini cooper mit vorderradantrieb!

und ich habe..

Matchbox und Legos geliebt!!

und was ist mit

dem tamagotchi?

Posting 1 bis 25 von 148
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.