"How to enter": Wie man in Cannes gewinnt

17. Februar 2011, 16:13
posten

Richtig Einreichen: Cannes-Juroren erklären, worauf es ankommt - Tipps von Lars Bastholm, David Sable, Bill Rosen und anderen

Von 19. bis 25. Juni findet heuer nicht das "International Festival of Advertising" sondern das "International Festival of Creativity" statt. Mit der Umbenennung wollen die Veranstalter zeigen, dass dort nicht nur hervorragende Werbung, sondern kreative Arbeiten aller Kommunikationsformen ausgezeichnet werden. 2011 werden die Löwen in dreizehn verschiedenen Kategorien vergeben: Film, Press, Outdoor, Cyber, Media, Direct, Radio, Promo & Activation, Design, PR, Film Craft, Titanium & Integrated und in der neu geschaffenen Kategorie Creative Effectiveness.

Bei Creative Effectiveness endet die Einreichfrist am 4. März, Arbeiten aller anderen Kategorien können bis 11. März eingereicht werden. Worauf es beim Einreichen ankommt und welche Arbeiten die meisten Chancen haben, erklären Juroren und Kreative in kurzen Videos.

Idee, Simplicity und müde Juroren

Nachhilfe bekommen Sie unter anderem von Lars Bastholm (CCO Ogilvy & Mather, New York). Er gibt Tipps für Einreichungen bei den Cyber Lions, seine Botschaft: Einreichungen kurz halten (nicht länger als zwei Minuten), sich mit Übertreibungen ("das hat es noch nie gegeben!") zurückhalten, in der richtigen Kategorie einreichen, einen English Native Speaker für die Beschreibung engagieren und sicherstellen, dass servertechnisch die Arbeit schnell geladen und abgerufen werden kann:

Die Japaner Kentaro Kimura und Toshiya Kono (Agentur: Hakuhodo) zeigen anschaulich, was bei Einreichungen alles schief laufen kann. Ihre Botschaften: Große Untertitel, die Idee auf den Punkt bringen, unnötige Erklärungen vermeiden:

Vier Tipps von Graham Bednash (Mindshare): Die Juroren nicht langweilen, eine gute Geschichte erzählen, die leicht verstanden wird:

Auch für David Sable (Y&R Advertising) ist "Simplicity" am Wichtigsten, es gehe darum, dass Geschichten erzählt werden, die berühren:

Beispiele, wie perfekte Einreichungen in der Kategorie Titanium Lions aussehen, hat Jens Mortier (mortierbrigade) in seinem Video parat:

Fernando Vega Olmos (JWT) betont die Bedeutung der Idee:

Auch Bill Rosen (Arc Worldwide) will "brillante" und keine guten Ideen sehen:

Mehr Tipps von Juroren finden Sie unter canneslions.com und auf YouTube. (ae)

Share if you care.