"Destiny": Halo-Macher soll an "WoW im Weltraum" arbeiten

17. Februar 2011, 15:45
30 Postings

Ex-Mitarbeiter plaudert über Bungie Studios - Entwickler bestätigen Pläne zum Teil

Eurogamer berichtet, dass Halo-Macher Bungie an einem Firs-Person-MMO für Publisher Activision arbeitet. Der Titel soll auf den Namen "Destiny" hören, dabei handle es sich um "World of Warcraft im Weltraum".

"WoW im Weltraum"

Das Spiel soll eine komplett neue Game-Engine mit Codenamen "Tiger" erhalten welche Matchmaking und die Integration weiterer Online-Modi erlaube. Eurogamer beruft sich dabei auf das Blog Kotaku, dieses wiederum stützt seine angaben auf die Erzählungen eins kürzlich (angeblich) entlassenen Bungie-Mitarbeiters. Der Mitarbeiter habe auch erzählt, dass 30 weitere Kollegen entlassen wurden und sprach von einer unfairen Behandlung seitens des Unternehmens.

Reaktion

Zu den, bei Kotaku aufgetauchten, Vorwürfen bezogen die Bungie Studios bereits Stellung und wiesen jegliche Schuld von sich. Auf der eigenen Webseite werden die Angaben zu etwaigen Entlassungen von Bungie als "falsch" bezeichnet.

Pläne

Dass Bungie tatsächlich an einem WoW-Konkurrenten arbeitet sei gar nicht so unwahrscheinlich, schätzt Eurogamer. Bereits Anfang-2010 meinte etwa Bungies Joseph Staten auf der Games Developer Conference zum Publikum: "Wäre es nicht großartig wenn wir eine Welt schaffen könnten die immer für einen da ist?" Ende-April kündigten dann Bungie und Activision eine zehnjährige, plattformübergreifende Partnerschaft an. 

Bungies Community Director, Brian Jarard, ließ sich zu einer Stellungnahme hinreißen: "wir möchten definitiv ein Universum schaffen in welchem sich Leute aufhalten möchten." Bungie arbeite an einem "brandneuen Universum" das "mehrere Spiele einbeziehen" werde. (pd)

Der WebStandard auf Facebook

  • Artikelbild
    foto: bungie
Share if you care.