Frau starb nach Sprung aus Taxi

17. Februar 2011, 10:27
43 Postings

Eine psychisch labile Frau ist am Mittwoch auf der Autobahn aus einem fahrenden Taxi gesprungen und über die Fahrbahn gelaufen. Die 27-Jährige wurde von einem Auto erfasst und schwerstens verletzt. Sie starb am Donnerstag im Krankenhaus. Laut Polizei hatte sich die Südsteirerin in der Landesnervenklinik Sigmund Freud in Betreuung befunden und wollte einen Ausgang für einen Besuch zu Hause nutzen.

Die Frau war gegen 17.00 Uhr bei der Landesnervenklinik in das Taxi gestiegen und ließ sich Richtung Spielfeld chauffieren. Auf der Pyhrnautobahn (A9) im Gemeindegebiet von Zettling (Bezirk Graz-Umgebung) sprang sie plötzlich bei rund 80 km/h aus dem Auto, rappelte sich auf und sprang über die Mittelleitschiene. Auf dem zweiten Fahrstreifen wurde sie dann vom Wagen eines 39-jährigen Lenkers erfasst.

Nach der Erstversorgung wurde die 27-Jährige in das LKH Graz gebracht. Von dort erging Donnerstagvormittag die Mitteilung, dass die junge Frau ihren Verletzungen erlegen ist. Der Pkw-Lenker, der die Frau angefahren hatte, blieb unverletzt, musste aber vom Kriseninterventionsteam betreut werden. (APA)

Share if you care.