Übernahmegerüchte um AMD "an den Haaren herbeigezogen"

16. Februar 2011, 13:22
posten

Analyst hält Verkauf für unwahrscheinlich - Wichtige Teile der Führungsebene verließen Unternehmen

Durch die Umbesetzung des Führungsebene ist der zweitgrößte Prozessorhersteller für PCs, Advanced Micro Devices (AMD) zum Übernahmekandidaten mutiert, das berichtet Bloomberg

Übernahmegerüchte

"Es gibt dort kein Management-Team", meint Wedbush Securities-Analyst Patrick Wang. Wang berichtet von Gerüchten wonach das Unternehmen zum Verkauf stehe, meint aber, dass das Gerücht "an den Haaren herbeigezogen" sei.  

Lösung nach Abgängen

Vergangene Woche kündigten der COO sowie strategische Kopf von AMD, Robert Rivet und Marty Seyer, an das Unternehmen zu verlassen. Damit folgen die beiden AMD-Führungskräfte dem ehemaligen CEO Dirk Meyer, welcher AMD am 10. Jänner des laufenden Jahres verließ. Meyer war zuvor mit dem Vorstand in Konflikt geraten, im Streit ging es um die Rückgewinnung des Server-Marktes und Versäumnisse am "schnell wachsenden" Markt mobile Computer. 

Thomas Seifert, CFO bei AMD, fungiert momentan als CEO - was seinen Angaben zufolge allerdings keine dauerhafte Lösung sei. (pd)

Der WebStandard auf Facebook

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.