"G-20 sollten Kapitalflüsse ins Visier nehmen"

16. Februar 2011, 09:26
1 Posting

Washington - Die G-20 sollten nach Einschätzung der USA die rasanten Kapitalflüsse ins Visier nehmen, die die Inflation anheizen und zu Wechselkursschwankungen führen. "Wir benötigen einen besseren Rahmen, um auf die Volatilität bei Kapitalzuflüssen zu antworten", sagte ein auf Anonymität bestehender Vertreter des US-Finanzministeriums am Dienstag.

Am Freitag und Samstag treffen sich die Finanzminister und Notenbank-Chefs der 20 großen Industrie- und Schwellenländer (G-20) in Paris. Thema ist unter anderem die Reform des globalen Währungssystems. Laut dem Vertreter des US-Finanzministeriums muss auch die Frage von starren Währungen wie in China auf die Tagesordnung gebracht werden. Die chinesische Landeswährung Yuan sei wie auch andere Währungen unterbewertet. (APA/Reuters)

Share if you care.