Lagerbestände gestiegen, Einzelhändler mit Umsatzplus

15. Februar 2011, 18:48
posten

Washington - In den USA sind die Lagerbestände der Unternehmen im Dezember wie erwartet gestiegen. Die Bestände seien im Vergleich zum Vormonat um 0,8 Prozent geklettert, teilte das US-Handelsministerium am Dienstag in Washington mit. Volkswirte hatten dies im Durchschnitt erwartet. Im Vormonat waren die Bestände um revidiert 0,4 (zuvor 0,2) Prozent gestiegen. Der Umsatz der Unternehmen stieg im Dezember um 1,1 Prozent nach 1,4 Prozent im Vormonat. Das Verhältnis von Beständen zu Erlösen - ein Indikator für die Nachfrage - verharrte auf 1,25.

 

Die US-Einzelhändler sind mit einem überraschend mageren Umsatzplus ins Jahr gestartet. Die Erlöse stiegen im Jänner um 0,3 Prozent im Vergleich zum Vormonat, wie das Handelsministerium am Dienstag mitteilte. Analysten hatten einen Anstieg um 0,6 Prozent erwartet. Klammert man den Autosektor aus, hatten die Händler ebenfalls nur 0,3 Prozent mehr in den Kassen. Der Einzelhandelsumsatz gilt als wichtiger Indikator für die Konjunkturentwicklung in den USA, da deren Wirtschaftsleistung zu mehr als zwei Dritteln vom privaten Konsum abhängt. (APA)

Share if you care.