Intel bringt Tablet-Ausgabe von MeeGo

15. Februar 2011, 13:02
21 Postings

Unternehmen will zum mobilen Linux stehen - Pre-Alpha-Version zum Ausprobieren

So schnell kann es in der IT-Branche manchmal gehen: Erst vor rund einem Jahr hatten sich Intel und Nokia vor die versammelte Presse gestellt, um eine langfristige strategische Partnerschaft rund um das mobile Linux MeeGo zu verkünden. Seit einigen Tagen ist dieser Plan in weiten Teilen Geschichte, durch Nokias Richtungswechsel in die Arme Microsofts wird MeeGo bei dem Mobiltelefonhersteller künftig eine marginalisierte Position einnehmen - auch wenn das Unternehmen derzeit jede Menge Wortakrobatik betreibt, um diesen Umstand hinter möglichst nichtssagenden Formulierung zu verschleiern.

Tablet

Bleibt als treibende Kraft Intel, wo man von der Nokia-Ankündigung zwar recht offensichtlich kalt erwischt wurde, seitdem aber immer wieder betont, dass man MeeGo aktiv weiterentwickeln will. Woran man dabei so in den letzten Monaten gearbeitet hat, zeigt man nun rechtzeitig zum Mobile World Congress: Auf diesem hat man nämlich nicht nur zum ersten Mal öffentlich eine Tablet-Version von MeeGo gezeigt, sondern bietet diese auch gleich zum selbst Ausprobieren als Download an.

Panels

Die Software bezeichnet man zwar selbst noch als Pre-Alpha, soll aber bereits zeigen, in welche Richtung die Entwicklung gehen soll. Zentrales Element sind sogenannte Panels, in denen alle Aktivitäten übersichtlich zusammengeführt werden. So gibt es dann etwa eigene Panels mit den aktuellen Nachrichten aus sozialen Netzwerken, den neueste Fotos oder auch für Videos und die meist genutzten Anwendungen.

MeeGo 1.2

Im Gegensatz zur - mittlerweile offenbar nicht aktiv weiterentwickelten - Netbook User Experience (UX) basiert die Tablet UX übrigens auf dem C++-Framework Qt. Als Plattform unter dem Interface dient dann MeeGo 1.2. Auf dem MWC zeigte Intel die Software auf einem ExoPC, auf dem die Software denn auch manuell installiert werden kann. Andere unterstützte Hardware sind Lenovo IdeaPad S10-3t und das WeTab. (apo, derStandard.at, 15.02.11)

Der WebStandard auf Facebook

  • Artikelbild
    foto: intel
Share if you care.