Türkischer Präsident ein Filmpirat?

15. Februar 2011, 11:38
93 Postings

Abdullah Gül twitterte zuhause "The King's Speech" gesehen zu haben - Auf DVD gibt es den Film aber noch nicht

In einem Versuch, dem Volk auf persönlicher Ebene etwas näher zu kommen, teilte der türkische Staatspräsident Abdullah Gül über Twitter der Öffentlichkeit mit, dass er zuhause den Film "The King's Speech" mit seiner Frau angesehen hat. "Habe kürzlich The King's Speech zuhause mit meiner Frau angesehen. Wirklich ein sehr schöner Film", so Gül in einer Nachricht, die mittlerweile nicht mehr abrufbar ist.

Quelle: Internet?

Die Nachricht machte nicht nur einige der über 185.000 Follower des Präsidenten stutzig, auch das Branchenportal Torrentfreak griff die Meldung auf. Der Grund dafür: Der für 12 Oscars nominierte Film ist gerade erst in den Kinos angelaufen, eine Version auf DVD oder Blu-ray ist noch nicht im Handel erhältlich. In der Türkei ist der Film auch nicht einmal im Kino zu sehen. Die einzig bislang verfügbare Kopie in guter Qualität kursiere zurzeit in den üblichen Tauschbörsen und damit auch am Schwarzmarkt, so Torrentfreak.

"Kein Pirat"

Die über Twitter gestellte Frage, woher Gül den Film bezogen habe, ließ der Präsident unbeantwortet. Er wies lediglich drauf hin, dass man ihm "einen illegalen Film nicht geben würde". (zw)

Der WebStandard auf Facebook

  • Abdullah Gül twittert aus dem Filmkästchen
    foto: epa/christophe karaba

    Abdullah Gül twittert aus dem Filmkästchen

  • Artikelbild
    foto: derstandard.at/screenshot
Share if you care.