Google lässt NutzerInnen schlechte Suchergebnisse ausfiltern

15. Februar 2011, 08:47
16 Postings

Persönliche Blocklist blendet ganze Webseiten dauerhaft aus - Als Google-Chrome-Erweiterung

All die diversen Suchmaschinenhersteller stecken einen bedeutenden Teil ihrer Zeit in die stete Verbesserung der Relevanz der eigenen Suchergebnisse. Doch so sehr man sich auch bemüht, selbst beim Branchen-Primus Google schleichen sich immer wieder Spam-Seiten ein, die durch diverse Tricks auf eine prominente Position gelangt sind.

Einflussnahme

Wer von solch irrelevanten Ergebnissen genervt ist, dem bietet Google nun eine Möglichkeit individuell Einfluss zu nehmen: Mithilfe einer Erweiterung für den Browser Google Chrome können die NutzerInnen einzelne Seiten dauerhaft blockieren, so dass sie in den eigenen Ergebnislisten nicht weiter aufscheinen. Gleichzeitig wird diese Information an Google geschickt, um hier potentiell als weiteres Signal zur allgemeine Verbesserungn der Suchqualität Einfluss zu nehmen.

Verwaltung

Die Liste der blockierten Seiten kann von den NutzerInnen selbst verwaltet werden, hat man eine Webpage unabsichtlich blockiert, lässt sich dieser Vorgang also rasch wieder rückgängig machen. Auch wird bei Suchanfragen am unteren Ende der Liste angezeigt, wenn einzelne Ergebnisse ausgefiltert wurden. (apo, derStandard.at, 15.02.11)

 

Der WebStandard auf Facebook

  • Einmal installiert findet sich unter jedem Suchergebnis die Möglichkeit die zugehörige Seite zu blockieren.
    screenshot: andreas proschofsky

    Einmal installiert findet sich unter jedem Suchergebnis die Möglichkeit die zugehörige Seite zu blockieren.

Share if you care.