Tunesische Küstenwache versenkte Boot

15. Februar 2011, 07:01
posten

Beamte bestreiten Vorwurf - Fünf Insassen am Freitag um gekommen

Acht tunesische Bootsflüchtlinge haben die Küstenwache ihres Landes für das Sinken ihres Schiffs verantwortlich gemacht. Das Schiff der Küstenwache habe das Boot mit 120 Flüchtlingen an Bord gerammt, sodass es in zwei Hälften gebrochen sei, sagten Überlebende am Montag der Nachrichtenagentur AFP. Bei der versuchten Überfahrt nach Italien waren am Freitag fünf Menschen ums Leben gekommen, 30 werden noch vermisst.

Die Gruppe war Teil des Flüchtlingsstroms, der sich in den vergangenen Tagen mit Booten von Tunesien auf den Weg nach Italien machte. Die Küstenwache in der tunesischen Hafenstadt Zarzis bestätigte auf AFP-Anfrage, dass das Boot gesunken sei, führte dies jedoch auf dessen schlechten Zustand zurück. Weiter wollten die Beamten den Vorfall nicht kommentieren. (APA)

Share if you care.