Grossman soll US-Sondergesandter für Pakistan und Afghanistan werden

15. Februar 2011, 06:37
4 Postings

Derzeit ist er Vize-Präsident der Beratungsfirma Cohen Group

Der pensionierte US-Diplomat Marc Grossman soll neuer US-Sondergesandter für Pakistan und Afghanistan werden. Das berichtete die "Washington Post" am Montag. US-Außenministerin Hillary Clinton wolle die Ernennung spätestens am Freitag bekanntgeben. Uneinigkeit zwischen dem Weißen Haus und dem Außenministerium über die Vorgaben für die Aufgabe des Sondergesandten hätten die Verkündung verzögert, hieß es.

Grossman blickt auf eine knapp 30-jährige Karriere im US-Außenministerium zurück und war als Ministerialdirektor für Europa zuständig und zudem Botschafter in der Türkei. Unter US-Präsident George W. Bush war er als Unterstaatssekretär tätig. Derzeit ist Grossman Vize-Präsident der Beratungsfirma Cohen Group.

Als neuer Sondergesandter für Pakistan und Afghanistan würde Grossman Nachfolger des im Dezember verstorbenen Spitzendiplomaten Richard Holbrooke. Grossman würde die Position in einer kritischen Phase antreten, da die US-Truppen im Sommer mit dem Abzug aus Afghanistan beginnen wollen und die Beziehungen der USA und Pakistans in einer diplomatischen Krise stecken. (APA)

Share if you care.