Drei aus Museum in Kairo geraubte Stücke wieder aufgetaucht

14. Februar 2011, 19:43
7 Postings

Holzstatuette, eine Skarabäus-Plastik und ein Sargteil auf dem Grundstück des Ausstellungsgebäudes gefunden

Kairo - Drei bei den Unruhen verschwundene Kunstschätze aus dem Ägyptischen Museum in Kairo sind wieder aufgetaucht. Mitarbeiter fanden die drei Stücke - eine Holzstatuette, eine Skarabäus-Plastik und ein Sargteil - auf dem Grundstück des Museums, teilte die ägyptische Altertümerverwaltung am Montag in Kairo mit.

Wie aus der Erklärung des Museums hervorging, wurde auch eine unbekannte Zahl von Amuletten und anderen alt-ägyptischen Kunstwerken aus archäologischen Lagerhäusern in Daschur bei Kairo und in Kantara auf der Halbinsel Sinai gestohlen.

Acht Exponate aus Schatz des Tutanchamun verschwunden

Bereits am Sonntag hatte die Altertümerverwaltung mitgeteilt, dass aus dem Ägyptischen Museum acht Exponate aus dem berühmten Schatz des Tutanchamun verschwunden sind. Darunter waren zwei vergoldete hölzerne Statuen Tutanchamuns, eine Kalkstein-Statue Echnatons sowie eine Figur Nofretetes.

Das Museum befindet sich auf dem Tahrir-Platz, der im Mittelpunkt der Massenproteste und Zusammenstöße der vergangenen drei Wochen gestanden hatte. Dies hatte am vergangenen Freitag zum Rücktritt des ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak geführt.

In jener Zeit war auch ins Ägyptische Museum eingebrochen worden. Dabei wurden 70 Kunstwerke beschädigt, hatte es damals geheißen. Die langjährige Direktorin des Museums, Wafaa al-Saddik, sagte, nach ihren Informationen sei Wachpersonal des Museums selbst eingebrochen und für Zerstörungen verantwortlich. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das wertvollste der gestohlenen Objekte: die Kalksteinstatue des Pharaos Echnaton, der einen Opfertisch hält.

Share if you care.