Joe Jackson investiert in Vergnügungspark

14. Februar 2011, 12:50
1 Posting

Der Spatenstich für den "Happyland"-Komplex erfolgte in Südvietnam, der Vater des verstorbenen Popstars finanziert ein Fünf-Sterne-Hotel

Hanoi - Der Vater des verstorbenen US-Popstars Michael Jackson hat am Montag dem offiziellen Baustart eines vietnamesischen Vergnügungsparks beigewohnt. Er selbst habe in ein Fünf-Sterne-Hotel als Teil des "Happyland"-Komplexes in der südvietnamesischen Provinz Long An investiert, sagte Joe Jackson dem vietnamesischen Fernsehen während der Feier zum ersten Spatenstich. Er habe sich dazu auch in Erinnerung an seinen 2009 verstorbenen Sohn entschlossen, der sein Leben lang danach getrachtet habe, "die Menschen glücklich zu machen".

Hauptinvestor des Vergnügungsparks in der Nähe von Ho-Tschi-Minh-Stadt ist der vietnamesische Konzern Khang Thong. Für rund zwei Milliarden Dollar sollen bis 2014 neben dem Hotel mit tausend Zimmern unter anderem ein Wasserpark, Filmstudios, Kinos, Restaurants und andere Attraktionen entstehen. Der Konzern hofft auf 14 Millionen Besucher jährlich, darunter drei Millionen aus dem Ausland.

Wieviel Geld Joe Jackson investiert hat und woher es stammt, ließ er offen. Nach dem Tod seines Sohnes im Juni 2009 war der heute 81-Jährige vergeblich gegen seinen Ausschluss aus dem Erbe Sturm gelaufen - unter anderem mit dem Argument, er habe kein festes Einkommen und sei auf die monatliche Unterstützung aus dem Nachlass angewiesen. (AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Joe Jackson lässt offen, woher er das Geld hat.

Share if you care.