Blitz-Rot von Casillas stört Real nicht

14. Februar 2011, 00:03
40 Postings

Madrilenen nutzen mit einem Sieg in Unterzahl bei Espanyol die Gunst der Stunde und verkürzen Rückstand auf Barcelona

Barcelona - Real Madrid hat den Ausrutscher von Spitzenreiter FC Barcelona in der Primera Division genutzt. Am 23. Spieltag gewannen die Königlichen trotz fast 90-minütiger Unterzahl mit 1:0 (1:0) bei Espanyol Barcelona und verkürzten den Rückstand zu Titelverteidiger Barca auf fünf Punkte. Der Meister hatte am Samstag beim 1:1 (0:1) in Gijon nach 16 Siegen in Folge erstmals Federn gelassen und damit auch die Einstellung des Europa-Rekords von Inter Mailand (17 Siege in Folge in der Saison 2006/07) verfehlt.

Dabei begann das Gastspiel in Barcelona für das Weiße Ballett denkbar schlecht. Der herauseilende Iker Casillas brachte Jose Callejon außerhalb des Strafraums zu Fall und sah nach der Notbremse in 90 Sekunden die Rote Karte. Nach dem Platzverweis gegen den Welt- und Europameister wechselte Jose Mourinho Erstzkeeper Antonio Adan ein, Angel di Maria musste dafür vom Feld.

Seine Truppe ließ sich die numerische Unterlegenheit allerdings überhaupt nicht anmerken und hatte die Partie trotz weniger Ballbesitzes klar im Griff. Nach einem Idealzuspiel von Cristiano Ronaldo traf der starke Marcelo aus spitzem Winkel mit einem wuchtigen Schuss ins kurze Eck (24./1. Saisontreffer). Die Führung vor der Pause hätte auch noch höher ausfallen können, ein leicht abgefälschter Marcelo-Schuss (12.) landete aber genauso an der Latte, wie ein Heber von Emmanuel Adebayor (40.). Auch nach dem Seitenwechsel waren die Gäste dem zweiten Treffer näher und kamen nach einer Pause von immerhin zwei Partien wieder zu einem Auswärts-Erfolg. Der Tabellensechste Espanyol musste dagegen die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Iker Casillas zieht durch.

Share if you care.