Caps gaben gegen KAC 2:0 aus der Hand

13. Februar 2011, 20:54
24 Postings

Klagenfurter setzten sich in sehenswerter Partie noch 4:3 durch - Villach gelingt erster Erfolg unter neu installiertem Coach

Klagenfurt - Der KAC hat seine aktuelle Heimserie in der Erste Bank Eishockey Liga am Sonntag auf sieben Siege ausgebaut. Der überlegene Tabellenführer setzte sich gegen die Vienna Capitals nach 0:2-Rückstand mit 4:3 (0:0,0:2,4:1) durch und hat neun Punkte Vorsprung auf die drittplatzierten Wiener.

In einem schnellen Match mit zahlreichen Torszenen standen die Keeper Andy Chiodo und Jürgen Penker im Mittelpunkt. Der KAC hatte bessere Möglichkeiten, doch die Tore gelangen zunächst den Gästen. Jeremy Rebek (39.) und Francois Bouchard stellten innerhalb von 75 Sekunden etwas überraschend auf 2:0. Michael Craig leitete im Schlussabschnitt vor mehr als 4.700 Fans die Wende ein, seinem Treffer (45.) folgten Tore von Stefan Geier (48.) und Dieter Kalt (52.) zum 3:2.

Doch die Capitals gaben sich noch nicht geschlagen, Francois Fortier gelang im Powerplay der Ausgleich (54.). Der KAC, der David Schuller schon nach dem ersten Drittel mit Verdacht auf Kreuzbandriss verloren hatte, punktete aber auch im achten Match in Folge voll: Craig stellte mit seinem zweiten Treffer (55.) den sechsten Sieg gegen die Wiener sicher.

Dem Villacher SV gelang ein wichtiger Schritt in Richtung Erreichen des vierten Platzes getan. Die Kärntner setzten sich in Ungarn bei Fehervar mit 3:2 durch und feierten damit im zweiten Match den ersten Sieg unter Coach Mike Stewart.

Die Villacher gingen durch Joshua Langfeld (8.) und Derek Damon (11./Penalty) früh in Führung, Andreas Kristler gelang im Mittelabschnitt sogar das 3:0 (25.). Doch die Gastgeber, die um einen Play-off-Platz kämpfen, steckten nicht auf. Palkovics (39.) und Vas (44.) verkürzten auf 2:3. Der VSV überstand jedoch auch die letzte Minute, in der Fehervar seinen Keeper vom Eis genommen hatte, ohne weiteres Gegentor. (red)

ERGEBNISSE:

Medvescak Zagreb - HK Jesenice 2:5 (1:2,0:1,1:2). Dom Sportova, 7.200, Bogen/Fussi. Tore: Day (17.), Macaulay (45.) bzw. Ticar (9.), Sabolic (19., 44./PP), Nolan (27.), Jeglic (58.). Strafminuten: 6 bzw. 10.

EC KAC - Vienna Capitals 4:3 (0:0,0:2,4:1). Klagenfurt, 4.670, Trilar. Tore: Craig (45., 55.), Geier (48.), Kalt (52.) bzw. Rebek (39.), Bouchard (40./PP), Fortier (54./PP). Strafminuten: 12 bzw. 16.

Moser Medical Graz 99ers - EHC Liwest Linz 4:2 (1:1,2:0,1:1). Eishalle Liebenau, 1.650, SR Falkner. Tore: Ouellette (12./PP), Patrick Harand (28.) Pare (31./PP2), Matthias Iberer (49.) bzw. Leahy (8.), Lukas (53.). Strafminuten: 16 bzw. 29 plus Spieldauerdisziplinarstrafe Schlacher

Fehervar AV19 - VSV 2:3 (0:2,1:1,1:0). Szekesfehervar, 3.400, Veit. Tore: Palkovics (39.), Vas (44.) bzw. Langfeld (8.), Damon (11./Penalty), Kristler (25.). Strafminuten: 6 bzw. 6 plus 10 Disziplinar Unterluggauer

Olimpija Ljubljana - Red Bull Salzburg 3:5 (2:1,0:2,1:2). Laibach, 2.700, SR Cervenak. Tore: Hocevar (12.), Hughes (16. PP), Higgins (42. PP) bzw. Trattnig (19.), Pallestrang (26.), Abid (40.), Welser (56.), Koch (59.). Strafminuten: 14 bzw. 16 plus 10 Disziplinar Welser

Share if you care.