Starjournalistin Chabot verlässt nach 19 Jahren "France Televisions"

13. Februar 2011, 20:34
posten

Bei Sarkozy in Ungnade gefallen - 59-Jährige soll Informationschefin von "Europe 1" werden

Paris - Die bei Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy in Ungnade gefallene Starjournalistin Arlette Chabot verlässt nun das öffentlich-rechtliche Fernsehen "France Televisions". Nach Angaben der Fernsehanstalt vom Samstag erfolgte die Trennung "im Einvernehmen". Die 59-Jährige soll Medienangaben zufolge Chefredakteurin des Informationsdienstes beim privaten Radiosender "Europe 1" werden. Der Informationsleiter des Senders, Nicolas Demorand, wurde diese Woche zum Chefredakteur der linksunabhängigen Tageszeitung "Libération" ernannt.

Chabot, die seit 2004 die Informationssendungen von "France 2" leitete, wurde im August 2010 von dem Posten abgesetzt, nachdem sich Sarkozy über die Qualität der politischen Sendungen bei "France 2" beklagt hatte. Sie moderierte allerdings weiterhin die beliebte politische Talkshow "A vous de juger" (Urteilen Sie selbst). Chabot wird die nächsten beiden Talkshows im März und April noch moderieren. Der von Sarkozy vergangenen Sommer ernannte Geschäftsführer von "France Televiosions", Remy Pflimlin, begrüßte in einer kurzen Aussendung am Samstag "die Bedeutung und Qualität der von Arlette Chabot geleisteten Arbeit".

Die 1951 geborene Chabot begann ihre berufliche Laufbahn beim öffentlich-rechtlichen Hörfunk "France Inter" im Jahr 1974 als Nachrichtensprecherin. Zehn Jahre später wechselte sie zum Fernsehen, wo sie zunächst für den Privatsender TF1 (Gruppe Bouygues) arbeitete. 1993 kam sie zum öffentlich-rechtlichen Sender "France 3" und schließlich zu "France 2". In der französischen Öffentlichkeit ist die Journalistin aufgrund ihrer zahlreichen politischen Sendungen sehr bekannt und beliebt. (APA)

Share if you care.