Der Mann mit den vielen Posten

13. Februar 2011, 19:04
3 Postings

Militärratschef Tantawi war früher "Mubaraks Pudel"

Rein optisch und atmosphärisch vermittelt der Vorsitzende des Obersten Militärrats und damit jetzt mächtigste Mann Ägyptens nicht gerade ein Gefühl des Wandels: Verteidigungsminister Feldmarschall Mohamed Hussein Tantawi ist 75 Jahr alt, die man ihm ansieht, und er trug, zumindest bis Freitag, bei Spöttern in der Armee den Namen "Mubaraks Pudel" . Das weiß man übrigens aus Wikileaks.

Tantawi - ein häufiger Name in Ägypten - ist seit 1991 Verteidigungsminister und darüber hinaus Minister für die Militärproduktion, wie man weiß, einer der lukrativsten Jobs, den man sich in Systemen, in denen die demokratische Kontrolle fehlt, vorstellen kann. Seit 1995 ist er auch Oberkommandierender der Armee, bis Freitag gab es auch noch den Obersten Kommandierenden, Hosni Mubarak.

Weitere Mitglieder des Obersten Militärrats sind Generalstabschef Sami Hafez Enan, der im Pentagon ein- und ausgeht, und die Chefs von Luftwaffe und Marine, Reda Mahmud Hafez Mohammed und Mohab Mahish.

Der Ministerpräsident der Regierung, die der Militärrat ja im Amt belassen will, ist auch einer aus ihrem Stall: Ahmed Shafiq war ja bis 2002 Luftwaffenchef, danach wurde er Minister für Zivilluftfahrt. Als solcher leitete er den Umbau von Egypt Air, das heißt, man sagt ihm zivile organisatorische Fähigkeiten nach.

Sein Vizepremier ist wiederum niemand anderer als Militärratschef Tantawi. Jedenfalls war er es in der neuen Regierung, die noch Mubarak einsetzte. Ob die neuen Herren Ägyptens dieses jetzt etwas hermetische Konstrukt seltsam finden - ob Tantawi vielleicht als Vizepremier zurücktritt -, war nicht zu erfahren.

Darüber ob Mubaraks Kurzzeit-Vizepräsident, Exgeheimdienstchef Omar Suleiman, noch eine Rolle spielt oder mit Mubarak entmachtet wurde, gehen die Meinungen auseinander. Vielleicht kehrt er ja ohne viel Aufhebens in seine alte Position zurück, in der ihn die USA und Israel so sehr schätzten. (Gudrun Harrer, STANDARD-Printausgabe, 14.02.2011)

 

  • "Mubaraks Pudel"
    foto: epa/khaled el fiqi

    "Mubaraks Pudel"

Share if you care.