Grabner-Doppelpack gegen Pittsburgh

12. Februar 2011, 13:03
95 Postings

21 Tore für Kärntner, bei Tor­schützen bereits vor Owetschkin - 9:3-Sieg und 346 Strafminuten

New York - Michael Grabner ist in der NHL derzeit nicht zu stoppen. Der 23-jährige Kärntner erzielte am Freitag beim 9:3-Heimsieg der New York Islanders gegen die Pittsburgh Penguins zwei Treffer und bereitete ein Tor vor. Grabner hält nun schon bei 21 Saisontreffern. Er liegt damit nur noch ein Tor hinter Thomas Vanek (Buffalo Sabres), mit dem es am Sonntagnachmittag (21.00 MEZ) zum direkten Duell kommt, und hat sogar den zweifachen NHL-Torschützenkönig Alexander Owetschkin (20) hinter sich gelassen.

Grabner hat seit 15. Jänner in 13 Spielen 12 Tore erzielt, ist gemeinsam mit Matt Moulson bester Torjäger der Islanders und mittlerweile auch schon unter den besten 20 Torschützen der Liga. Unter den Rookies (Neulinge) ist nur noch Logan Couture (24/San Jose Sharks) treffsicherer. Dabei vergab der Villacher beim Stand von 2:0 für sein Team sogar einen Penalty. Die Chancen zum 4:0 (20.) und in Unterzahl zum 9:3-Endstand (58.) ließ er sich aber nicht nehmen.

Die Partie brachte für die Islanders nicht nur eine beeindruckende Revanche für das 0:3 vor neun Tagen, sondern auch Schlägereien und Strafen en masse. Die Statistik zählte 14 Fights, 10 Spieldauerstrafen und 346 Strafminuten, obwohl das Spiel nach 24 Minuten und einer 6:0-Führung der Islanders längst entschieden war. Neun Treffer waren den Islanders zuletzt im März 1993 gelungen, als Chicago ebenfalls mit 9:3 besiegt worden war.

Beim 3:1-Erfolg der Columbus Blue Jackets gegen Colorado Avalanche gab der Schwede Peter Forsberg sein NHL-Comeback. Der 37-jährige Avalanche-Center, ehemaliger MVP (bester Spieler) und zweifacher Stanley-Cup-Sieger (1996 und 2001 mit Colorado), kehrte nach fast drei Jahren in die NHL zurück. (APA)

Ergebnisse von Freitag: New York Islanders (2 Tore, 1 Assist Michael Grabner) - Pittsburgh Penguins 9:3, Boston Bruins - Detroit Red Wings 1:6, New Jersey Devils - San Jose Sharks 2:1, Columbus Blue Jackets - Colorado Avalanche 3:1, Atlanta Thrashers - New York Rangers 3:2, St. Louis Blues - Minnesota Wild 4:5 n.P., Calgary Flames - Anaheim Ducks 4:5 n.V., Dallas Stars - Chicago Blackhawks 4:3 n.P.

 

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Frans Nielsen (links) gratuliert Michael Grabner.

Share if you care.