Ein Brautkleid als Staatsgeheimnis

11. Februar 2011, 16:03
2 Postings

Wer wird Kate Middletons Kleid entwerfen? Ein allzu prunkvolles Kleid könnte bei den rezessionsgeplagten Briten schlecht ankommen

London - Knapp drei Monate vor der königlichen Hochzeit ist es das bestgehütete Geheimnis Großbritanniens: Wie wird Kate Middletons Brautkleid aussehen und wer wird es entwerfen?

Am 29. April wird die Millionärstochter Prinz William, dem Enkel der Queen, in der Londoner Westminster Abbey das Ja-Wort geben. Bis dahin brodelt im Vereinigten Königreich die Gerüchteküche. Das Königshaus bewahrt Stillschweigen.

"Sobald sein Name bekannt ist, wird sein Leben zur Hölle"

"Es wäre besser für den Designer, wenn die Leute nicht wüssten, wer es ist", meint Sasha Wilkins, die im Internet den Mode-Blog "LibertyLondonGirl" im Internet betreibt. "Sobald sein Name bekannt ist, wird sein Leben zur Hölle." So erging es vor Jahren David und Elizabeth Emanuel, als sie auserkoren wurden, das Brautkleid von Williams' Mutter Diana für ihre Hochzeit mit Prinz Charles zu entwerfen. "Sie wurden regelrecht verfolgt", sagt Wilkins.

Paparazzi schlagen ihre Zelte auf

Als im Jänner Middletons Schwester und Mutter beim Verlassen des Geschäfts des Designers Bruce Oldfield gesehen wurden, schlugen Paparazzi dort gleich ihre Zelte auf - keineswegs wollten sie einen möglichen Besuch der Braut verpassen.
Oldfield war einer der Lieblingsdesigner von Prinzessin Diana. Er entwarf zudem die Brautkleider für Jordaniens Königin Rania und die britische Society Queen Jemima Goldsmith.

"Es muss Ärmel haben"

Zu einem möglichen Auftrag für Middleton äußerte sich der Designer bisher nicht. Dafür spekulierte er im US-Fernsehen umso ausführlicher über das künftige Brautkleid des Jahres: Er sei sich sicher, dass es nicht sehr ausladend sein werde, und es werde Ärmel haben. "Es muss Ärmel haben. Man kann nicht schulterfrei durch Westminster Abbey schreiten."

Gleichzeitig aber müsse das Kleid "zur Erhabenheit des Mittelgangs passen, er ist gewaltig." Seit Wochen fallen in der britischen Presse die Namen von jedem bekannteren Designer der Insel, von John Galliano über Stella McCartney bis zu Victoria Beckham. Wilkins gibt allerdings zu bedenken, dass ein berühmter Name das Kleid zur Nebensache machen würde.

Mit einem unerfahrenen Newcomer rechnet dennoch niemand, Chancen eingeräumt werden allenfalls noch geübten Brautkleid-Schneidern wie Philippa Lepley, Jenny Packham, Amanda Wakeley oder Jasper Conran.

ModeexpertInnen sind sich in den Anforderungen an das Kleid einig: Es müsse den ganzen Tag makellos aussehen, auf Fotos und im Fernsehen fantastisch rüberkommen und dürfe von Westminster Abbey nicht erdrückt werden. Ein allzu prunkvolles Kleid könnte bei den rezessionsgeplagten Briten schlecht ankommen. Von Anfang an hatte das Königshaus deshalb verkünden lassen, bei der Planung der Hochzeit werde "die wirtschaftliche Situation des Landes berücksichtigt".

Kein Märchenkleid wie es Diana trug

Angesichts von Kate Middletons Geschmack gehen Beobachter davon aus, dass die Verlobte der Nummer zwei der Thronfolge sowieso kein Märchenkleid wählen wird, wie es Diana trug: Das Ungetüm aus elfenbeinfarbener Seide hatte riesige, gebauschte Ärmel und eine acht Meter lange Schleppe. Gleichwohl wird auch Middletons Hochzeitsgewand vermutlich weiß oder elfenbeinfarben, handbestickt und aus Naturseide sein.

Erste Imitate innerhalb von Stunden

Wie auch immer das Kleid letztlich aussehen wird - fest steht, dass innerhalb von Stunden nach seiner Enthüllung erste Imitate produziert werden. "Es wird interessant zu sehen, wie schnell eine Version parat sein wird", sagt die Modechefin der Zeitschrift "You and Your Wedding", Peta Hunt.

Middleton ist schon jetzt auf dem besten Weg zur Stil-Ikone. Das blaue Kleid von Issa, in dem sie ihre Verlobung bekanntgab, wurde den Verkäufern förmlich aus den Händen gerissen. Auch das cremeweiße Modell des Modelabels Reiss vom offiziellen Verlobungsfoto ist ausverkauft. (red/APA)

Zum Thema:

Pubs dürfen wegen Hochzeit von Prinz William länger offen halten --->>>

William und Kate zum Essen --->>>

Prinzessinnen unter sich --->>>

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Lady Dianas Ungetüm aus elfenbeinfarbener Seide hatte riesige, gebauschte Ärmel und eine acht Meter lange Schleppe.

Share if you care.