Kämpfe zwischen Armee und Rebellen

11. Februar 2011, 15:40
posten

Angriffe der "Patrioten für Gerechtigkeit und Frieden" vom Militär zurückgeschlagen

Bangui - Bei Gefechten zwischen Rebellen und der Armee in der Zentralafrikanischen Republik sind nach Militärangaben mindestens sieben Aufständische getötet worden. Wie am Freitag aus Militärkreisen in der Hauptstadt Bangui verlautete, fanden die Gefechte mit der Untergrundgruppe "Konvention der Patrioten für Gerechtigkeit und Frieden" (CPJP) bereits Dienstag und Mittwoch statt. Demnach wurden die Regierungssoldaten in Bria im Osten des Landes über einen Angriff der Rebellen informiert, etwa 50 Kilometer von der Stadt entfernt kam es dann zu Kampfhandlungen. Nach Militärangaben wurde auch "eine große Anzahl von Waffen" beschlagnahmt.

Die CPJP hat anders als andere Rebellengruppen des Landes nie einen Friedensvertrag mit der Regierung in Bangui geschlossen. Durch Angriffe der Gruppe und Zusammenstöße mit Streitkräften starben in den vergangenen Jahren mehrere Menschen. In Zentralafrika fanden am 23. Jänner Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt, aus denen Präsident General Francois Bozizé als Sieger hervorgegangen war. Das Endergebnis wurde jedoch offiziell noch nicht bestätigt. (APA)

Share if you care.