L.A. Lakers schlugen Celtics

11. Februar 2011, 11:05
9 Postings

Allen mit neuer Rekordmarke - Jazz-Legende Sloan trat zurück

Boston - Die Los Angeles Lakers haben sich in der NBA für die Heimniederlage gegen die Boston Celtics Ende Jänner revanchiert. In der Neuauflage des Finales der Vorsaison setzten sich die Kalifornier am Donnerstag an der Ost-Küste 92:86 durch. Die Lakers vermasselten dabei Bostons Ray Allen den Tag. Nach 2.561 verwandelten Drei-Punkte-Würfen ist der 35-Jährige in dieser Kategorie nun alleiniger Rekordhalter vor dem ehemaligen Indiana-Star Reggie Miller. Bester Werfer für LA war einmal mehr Kobe Bryant mit 23 Zählern. Allen führte sein Team mit 20 Punkten an.

Eine Ära endete indes in Utah. Jazz-Coach Jerry Sloan legte sein Amt am Donnerstag nach 23 Jahren als Trainer unter Tränen nieder. "Ich hatte das Gefühl, dass es Zeit ist, weiterzugehen. Es war eine lange Zeit hier im Verein, ich bin vom Glück gesegnet", sagte Sloan, der dienstälteste Coach im gesamten nordamerikanischen Profisport. Seit Sloans Amtsantritt in Utah am 9. Dezember 1988 haben in der Liga 154 weitere Coaches gearbeitet.

Mit 1.221 Siegen rangiert Sloan in der ewigen NBA-Trainer-Tabelle auf Platz drei, noch vor erfolgreichen Weggefährten wie Pat Riley (5 Meisterschaften) und Phil Jackson (11 Titel). Zu einer Championship hat es für Sloan nie gereicht. 1997 und 1998 stand er mit Utah im Finale, unterlag dort aber den von Jackson trainierten und von Superstar Michael Jordan angeführten Chicago Bulls.

Grund für die überraschende Trennung sollen nach übereinstimmenden Medienberichten Meinungsverschiedenheiten zwischen Sloan und Jazz-Spielmacher Deron Williams sein. Nachfolger wird der bisherige Co-Trainer Tyrone Corbin. (APA/Reuters/dpa)

Ergebnisse vom Donnerstag: Boston Celtics - Los Angeles Lakers 86:92, Phoenix Suns - Golden State Warriors 112:88, Denver Nuggets - Dallas Mavericks 121:120

Share if you care.