United will Titelträume von City begraben

11. Februar 2011, 10:46
7 Postings

Machester-Derby als Highlight - Im Tabellenkeller kämpft Paul Schar­ner um wichtige Punkte mit West Bromwich

Manchester - Seit 1968 warten die Fans von Manchester City auf einen Titelgewinn in der Premiere League. Besonders durch die großen Investitionen der jüngsten Vergangenheit sind die Ansprüche enorm gestiegen. Am Samstag könnte ausgerechnet Stadtrivale United diese Hoffnungen für ein weiteres Jahr so gut wie begraben. Denn bei einer Niederlage im Derby hätte City nach Verlustpunkten schon elf Zähler Rückstand auf den Erzrivalen.

Für das Team von Trainer Mancini dürfte es die letzte Chance sein, noch einmal an United heranzukommen. Der Gefährlichtkeit des Gegners ist sich City-Ass Patrick Viera aber durchaus bewusst: "Große Mannschaften wie United wollen niemals zweimal hintereinander verlieren. Sie wollen sofort wieder zurückschlagen" United kassierte am vergangenen Wochenende eine bittere 1:2 Niederlage beim Tabellen-19. Wolverhampten Wanderers. Somit setzt es am 25. Spieltag die erste Pleite in der aktuellen Meisterschaft. Dennoch bleibt Manchester mit 54 Punkten (25 Spiele)  an der Tabellenspitze. Gefolgt von Arsenal (50/25), Manchester City (49/26) und Meister Chelsea (44/25).

Verfolger Arsenal - die Londonder vergeigten zuletzt eine 4:0-Führung gegen Newcastle (4:4 Endstand) - empfängt zuhause ManU-Bezwinger Wolverhampten. Stadtrivale Chelsea bekommt es zum Abschluss der 27. Runde am Montag auswärts mit Fulham zu tun. Der Tabellenfünfte Tottenham, zuletzt mit zwei Siegen in Folge, gastiert am Samstag bei Sunderland. Rekordmeister Liverpool will sich mit einem Heimsieg gegen Wigan Athletic weiter an die Top-5 annähern. Momentan beträgt der Rückstand auf Tottenham sechs Punkte.

Wichtige Partie auch für ÖFB-Teamspieler Paul Scharner. Der Niederösterreich empfängt mit West Bromwich Albion das Tabellenschlusslicht West Ham United. Nach dem Roberto Di Matteo am vergangenen Samstag entlassen wurde, präsentierte der Club jetzt Roy Hodgson als neuen Trainer. Der 68-Jährige wurde erst im Jänner als Coach des FC Liverpool entlassen. Zuvor betreute er unter anderem Inter Mailand, das schweizer Nationalteam und den FC Fulham. Im Spiel gegen West Ham, bei dem noch Interimscoach Miachael Appleton auf der Bank sitzen wird, zählt nur ein Sieg. Der Vorsprung auf West Ham beträgt lediglich zwei Punkte. West Bromwich rangiert der Zeit auf Platz 18. (APA/Reuters, red.)

Share if you care.