Antike Marmorstatuen auf Baustelle entdeckt

10. Februar 2011, 21:41
7 Postings

"Entdeckung wirft ein neues Licht auf die Siedlungen in den Vororten Roms zur römischen Kaiserzeit"

Rom - Sechs antike Marmorstatuen aus dem dritten Jahrhundert unserer Zeitrechnung sind auf einer Baustelle im Südosten von Rom entdeckt worden. "Diese außerordentliche Entdeckung wirft ein neues Licht auf die Siedlungen in den Vororten Roms zur römischen Kaiserzeit", erklärte Francesco Giro, Untersekretär im Kulturministerium. Es handle sich "zweifelsohne um eine der wichtigsten Entdeckungen in den Vororten der Ewigen Stadt in den vergangenen Jahren". Die Statuen stammten wahrscheinlich aus der Villa eines hochrangigen römischen Funktionärs.

Bei den Funden handelt es sich um mehrere Porträt-Büsten vermutlich von Mitgliedern der römischen Kaiser-Dynastie Severus. Außerdem sei eine Ganzkörper-Skulptur gefunden worden, die Zeus darstellen könnte. Alle Statuen wurden bei archäologischen Geländeprüfungen auf einer Baustelle entdeckt.

Die Kunstschätze sollen in den Thermen des Diokletian ausgestellt werden, wo sie dann auch von einem breiten Publikum bewundert werden können. Zunächst müssten jedoch konservierende Restaurierungs-Maßnahmen durchgeführt werden, hieß es. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.