Pensionist von Traktor-Seilwinde tödlich verletzt

10. Februar 2011, 18:53
posten

60-Jähriger wollte Arbeitsgerät von der Zugmaschine abkoppeln und löste dabei versehentlich die Hydraulik aus

Bei einem Arbeitsunfall im Bezirk Oberwart ist am Donnerstag ein 60-jähriger Burgenländer ums Leben gekommen. Der Pensionist wollte am Vormittag eine Seilwinde von einem Traktor abhängen. Dabei wurde er von dem Arbeitsgerät eingeklemmt und erlitt tödliche Verletzungen, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland.

Um das Stützbein der mit einem massiven Schild ausgestatteten Winde herunterzulassen, stellte sich der Mann offenbar zwischen die Zugmaschine und das Arbeitsgerät, dessen Verbindung zum Traktor oben bereits gelöst war. Dabei dürfte der 60-Jährige mit dem Rücken einen Hebel berührt und die Hydraulik in Gang gesetzt haben. Die an der Unterseite noch mit dem Traktor verbundene Seilwinde kippte zum Fahrzeug zurück und klemmte den Pensionisten im Bereich des Brustkorbes ein.

Gegen 12.30 Uhr fand die Frau des Südburgenländers den Verunglückten und holte Hilfe. Trotz Wiederbelebungsversuchen konnte der 60-Jährige jedoch nicht mehr gerettet werden. (APA)

Share if you care.