Die Umsatzmillionäre der Werbung: DMB vor JvM und DDFG

10. Februar 2011, 23:43
10 Postings

Demner, Merlicek & Bergmann, die Zehnte: Seit einer Dekade führt die Werbeagentur die "Extradienst"- Liste der Branchengrößen an - Hinter Jung von Matt rückte Dirnberger de Felice Grüber erstmals auf Rang drei

Drei wollten heuer partout nicht dabei sein, heißt es im Extradienst: TBWA, im Vorjahr auf Rang sieben, Strobl Kriegner, zuletzt auf Platz zehn, und Ogilvy, damals Rang 17.

Die Rangliste von Christian W. Muchas Branchenmagazin basiert auf den Daten von Focus Media Research. Die Agenturen tun kund, welche Kunden sie von wann bis wann betreut haben. Damit errechnen die Werbebeobachter, wieviel Werbedruck mit diesen Auftraggebern zustande kam. Rein auf der Basis klassischer Medien, also Print, Fernsehen, Radio, Plakat, Online, ohne Verkaufsförderung und ähnliche so genannte Below-the-Line-Aktivitäten.Und beschränkt auf dasWerbegeschäft in Österreich.

Werbedruck laut Focus heißt nicht tatsächlich gebuchtes Werbegeld: Rabatte und Sonderkonditionen kennen die Werbebeobachter nicht. Verleger Mucha schätzt, dass dem Rankingschnitt von 23 Prozent Plus gegenüber 2009 real "vielleicht drei Prozent Steigerung" der Werbung in Österreich gegenüberstünden: "Im Jahr nach der großen Wirtschaftskrise, in dem man sich im 2. Halbjahr 2010 weitgehend erholt hat, haben viele Medien mehr an Werbefläche fürs gleiche Geld gegeben, was das Ergebnis verzerrt."

Branchenprimus DM&B betreut etwa Darbo, XXXLutz, Vöslauer, Ja!Natürlich. Jung von Matt, unverändert auf Nummer zwei, wirbt etwa für Bank Austria, Mercedes, AUA, Römerquelle. DDFG, erstmals auf dem dritten Platz im Extradienst, kümmern sich etwa um Billa, Bawag/PSK, Mediamarkt und Orange.

Auf Rang 14 im Österreich-Ranking stieg die 2010 neu formierte DDB Tribal Wien ein. Federführend dabei: Amir Kassaei als DDB-Kreativchef in Deutschland. Der Iraner mit österreichischem Pass dürfte wieder weniger Zeit für Wien haben: Kassaei wurde wie berichtet gerade weltweiter DDB-Kreativdirektor. (red, DER STANDARD; Printausgabe, 11.2.2011)

Die größten Werbeagenturen 2010

Rang Agentur Billingsumme 2010 Differenz in %
1 (1) Demner, Merlicek & Bergmann 149.471.017,11 20,27
2 (10) Jung von Matt/Donau
111.307.347,88 17,57
3 (5) Dirnberger de Felice Grüber
97.184.547,27 41,49
4 (9) PKP BBDO Werbeagentur
96.917.752,04 55,35
5 (3) Publicis Group Austria
92.282.427,31
2,65
6 (4) Lowe GGK
82.693.963,60 9,87
7 (6) Wirz Werbeagentur 80.652.329,04
17,97
8 (8) Young & Rubicam Vienna
69.866.298,08
6,75
9 (11) Reichl & Partner Werbeagentur
68.190.945,05 15,43
10 (12) Draftfcb Partners Werbeagentur
61.191.492,55
14,90
11 (13) McCann-Erickson GesmbH
51.653.492,00 5,87
12 (14) Euro RSCG Vienna GmbH
49.810.680,70
23,63
13 (15) JWT Wien Werbeagentur
39.024.678,49
16,16
14 (-) DDB Tribal Wien GmbH
37.584.812,41
-
15 (18) Nitsche Werbe GmbH
24.887.859,53 -15,23
16 (19) Blink Agentur für strategische
Markenberatung
23.773.242,12 15,85
17 (-) Haslinger, Keck
21.670.379,28 -
18 (20) Createam Werbeagentur 19.467.235,17
4,89
19 (22) Springer & Jacoby Österreich
19.104.836,11
16,67
20 (-) ghost.company Werbeagentur
18.580.987,60
-
21 (23) Unique WerbegesmbH
15.711.880,74 2,93
22 (24) St. Stephens GmbH
11.567.186,94 8,86
23 (25) consulting a(n)d marketing GmbH
11.210.499,44
38,60
24 (32) kraftWerk | Agentur für
neue Kommunikation
9.734.473,35
156,60
25 (-) Wien Nord
8.895.603,91
-
26 (-) Freie Kreative
8.367.839,88 -
27 (31) pjure Werbeagentur
8.258.041,11
92,42
28 (27) Rock & Comp. Gesellschaft mbH
7.646.914,57
3,35
29 (28) Baschnegger Ammann Partner
5.373.020,93
0,92
30 (30) MMS Werbeagentur GmbH
4.894.829,06
9,72
31 (33) Gruber & Company
2.596.888,70 21,47
32 (34) Achatz, Ellinger & Partner
1.381.815,64 27,56
Quelle: Extradienst

derStandard.at/Etat auf Facebook

Beipacktext

Bei Focus-Zahlen gilt es stets zu bedenken:

  • Die ausgewiesenen Daten sind Bruttowerbevolumina.
  • Focus beobachtet Schaltungen etwa in Zeitungen und Zeitschriften, rechnet die Fläche nach offiziellen Anzeigentarifen um in Geldwert.
  • Rabatte, Paketangebote und andere Sonderkonditionen können die Werbebeobachter nicht berücksichtigen.
  • Viele, aber nicht alle Medien werden berücksichtigt - insbesondere im Radio und Online.
  • Beim Agenturranking nach Focus wesentlich: Nur Inlandsumsätze sind berücksichtigt, eine Reihe österreichischer Agenturen und Agenturniederlassungen ist aber auch im Ausland hoch aktiv.
  • Österreichs größte Werbeagenturen 2010
    grafik: der standard

    Österreichs größte Werbeagenturen 2010

Share if you care.