Immobilientreuhänder fordern gesetzlichen Mustermietvertrag

10. Februar 2011, 15:56
2 Postings

OGH-Urteil lässt juristischen Graubereich offen

Wien - Mit seiner jüngsten Entscheidung zu Erhaltungspflichten in Mietwohnungen hat der Oberste Gerichtshof (OGH) einen juristischen Graubereich offengelassen. Demnach können weder Vermieter noch Mieter von Altbau- und geförderten Neubauwohnungen dazu verpflichtet werden, etwa Reparaturarbeiten an Gasthermen durchzuführen.

Am Donnerstag forderte der Österreichische Verband der Immobilientreuhänder (ÖVI) nun die Einführung eines gesetzlichen Mustermietvertrags. "Es ist schon bezeichnend, wenn nicht einmal so alltägliche Fragen, wie etwa wer für die Erhaltung der Heizung aufzukommen hat, zu beantworten sind", so der Verband in einer Aussendung. (APA)

Share if you care.