Do-it-yourself: Eine Spur "iPod Touch" für 60 Euro

10. Februar 2011, 15:40
22 Postings

"Microtouch" lädt Bastler zu Touchscreen-Experimenten ein

Touchscreens bei Smartphone, Tablet und Co laden zu allerlei Spielereien ein. Wer sich ein wenig mit der Technologie selbst auseinandersetzen möchte, kann dies nun mit dem Bastler-Kit "Microtouch" von Adafruit Industries tun. Das Set für umgerechnet knapp 60 Euro integriert einen kleinen Touchscreen samt Chipsatz-Platine und einem externen Akku und lässt damit allerlei Anwendungen zu, wie man sie von iPod Touch und Co. kennt.

Für Tüftler

Der 2,8 Zoll große (320×240, 16-bit) LCD-Touchscreen wird von einem Atmega32u4-Chip (32KB of flash, 2,5K RAM mit USB Bootloader) angesteuert. Neben er Touch-Eingabe wurde zur Interaktion ein Beschleunigungssensor integriert. Bilder können per MicroSD-Karte eingespielt werden. Tüftler können eigene Programme in C erstellen und darauf abspielen. Zu Anschauungszwecken werden folgende Anwendungen beigelegt:

  • Image viewer
  • Calibrate Touch-screen
  • Doomed a 3D rendering maze
  • Accelerate keep the ball in the center of the screen by tilting
  • Paint fingerpainting but without the cleanup
  • Flip a Reversi game
  • Mines like Minesweeper but without the hassle of installing Windows
  • 3D Icosohedron controllable by tilting the board
  • Pacman a sprite animation demo
  • Lattice 3D lattice demo

"Microtouch 2.4" wird über den US-Hersteller selbst vertrieben und kostet inklusive Akku 81 Dollar. (zw)

Der WebStandard auf Facebook

Share if you care.