Hacker ließen isländischen Minister fälschlich zurücktreten

10. Februar 2011, 14:41
posten

Sozialdemokraten-"Kronprinz" Arnason will seiner Homepage künftig etwas mehr Augenmerk widmen

Unbekannte Hacker haben während eines Brüssel-Aufenthalts des isländischen Wirtschafts- und Finanzmarktministers Arni Pall Arnason diesen virtuell zurücktreten lassen. Sie kaperten seine Homepage und schrieben dort in den Blog: "Mir reicht's, Danke, Tschüs".

Die - wenn sie gestimmt hätte - überraschende Nachricht wurde offenbar von vielen Isländern ernst genommen und verbreitete sich nach Medienangaben flugs. Arnason befand sich zur Zeit der Bekanntmachung seines angeblichen Rücktritts am vergangenen Dienstag in Brüssel. Er war zunächst nicht erreichbar, um die Angelegenheit richtig zu stellen.

Dementi

Bloggern zufolge hatte Arnason seine Homepage seit über einem Jahr nicht aktualisiert. Dem Infoportal "visir.is" ließ der Minister im Anschluss an das Rücktritts-Dementi über einen Sprecher ausrichten, er werde sich für die Homepage nun zumindest ein neues Passwort zulegen.

Der Sozialdemokrat Arnason gilt als aussichtsreicher Nachfolger von Ministerpräsidentin Johanna Sigurdardottir als Partei- und auch als möglicher künftiger Regierungschef. Arnason wurde zuletzt von grünen Regierungspolitikern wegen der ihrer Meinung nach zu nachgiebigen Haltung zur Rückzahlung isländischer Bankschulden an ausländische Kunden durch den Staat kritisiert. (APA)

Der WebStandard auf Facebook

Share if you care.