HP tritt mit dem TouchPad gegen Apple an

10. Februar 2011, 08:45
179 Postings

Neben dem Tablet wurden auch zwei neue Palm-Smartphones vorgestellt

Lange erwartet hat Mittwochabend Hewlett-Packard (HP), der größte Computerkonzern der Welt, seine Version eines Tablets vorgestellt: Das HP TouchPad auf Basis des Palm-Betriebssystems webOS.

Vertraut

Das TouchPad entspricht im wesentlichen dem derzeit dominanten iPad von Apple: Ein 9,7 Zoll Gerät mit einer Benutzeroberfläche, die von Palm-Handys ebenso vertraut ist wie von Apples iPhone/iPad und Google Android. Das Gerät wird eine vorderseitige Webcam für Videokonferenzen haben und soll sich vor allem durch seine Integration von Onlinediensten wie Facebook auszeichnen. Anders als das iPad wird HP Adobes Multimedia-Technologie Flash unterstützen, die von vielen Webseiten etwa für Online-Spiele oder Online-Videos verwendet wird. Besonderen Aufwand trieb HP mit dem Soundsystem für eine optimale Musik- und Filmwiedergabe.

HP-Tablet auf Basis von Windows 7

Mit dem Einsatz des durch den Palm-Kauf übernommenen webOS wendet sich HPbei der Entwicklung neuer Geräte von Microsoft und Windows ab. Zwar gibt es auch ein HP-Tablet auf Basis von Windows 7, aber HP-Vizepräsident Todd Bradley, für PCs, Handys und TouchPad zuständig, machte klar, dass HPs Ambitionen für webOS weiter gehen als nur in einzelnen Geräten zu dienen.

Marktstart im Sommer

Das TouchPad soll im Sommer auf den Markt kommen, zum Preis ließ sich HP noch nicht aus. Während viele der angekündigten iPad-Konkurrenten in den nächsten Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden, hat jedoch Apple bereits mit der Produktion der zweiten Version seines iPad begonnen, berichtete das Wall Street Journal. Das iPad 2 wird dünner und leichter als sein Vorgänger, mit schnellerem Prozessor, mehr Speicher und Kamera auf der Vorderseite. Spätestens Anfang April - ein Jahr nach dem Start des ersten iPad - wird das Gerät im Handel erwartet, in einer Preisspanne zwischen 499 und 799 Euro.

Android

Motorolas Tablet Xoom mit dem Google-Android-System soll am 24. Februar in den USA an den Start gehen (Preis voraussichtlich um die 800 Dollar). Der US-Konzern Dell, mit dem Riesensmartphone Streak (mit fünf und sieben Zoll Bildschirmdiagonale) schon im Markt, kündigte am Dienstag ein Tablet mit Zehn-Zoll-Display bis "Mitte des Jahres" an - mit Windows 7 wie Android.

44 Millionen

17 Millionen Tablets wurden 2010 verkauft, 14,8 Mio. von Apple. Für heuer rechnet Marktforscher IDC mit insgesamt 44 Millionen Stück. 2012 sollen es gar 70,8 Mio. Geräte sein. (spu, kat DER STANDARD Printausgabe, 10. Febraur 2011)

Der WebStandard auf Facebook

  •  TouchPad

    TouchPad

  • Zusätzlich wurden das Kreditkarten-großen Smartphone HP Veer (54,5 mm × 84 mm × 15,1 mm), sowie das HP Pre3 (111 mm × 64 mm × 16 mm) vorgestellt. 
Veer bringt 103 Gramm auf die Waage und ist mit einem 2,57-Zoll-Display (320 × 400 Punkte) ausgestattet. Es verfügt über einen  800 MHz Prozessor und 8 GByte Speicher.
Das HP Pre3 verfügt über ein 3,6-Zoll-Display, 1,4 GHz Prozessor und Speicher umfasst 8 oder 16 GByte. 
Beide verfügen über eine ausschiebbare Tastatur.
 

    Zusätzlich wurden das Kreditkarten-großen Smartphone HP Veer (54,5 mm × 84 mm × 15,1 mm), sowie das HP Pre3 (111 mm × 64 mm × 16 mm) vorgestellt.

    Veer bringt 103 Gramm auf die Waage und ist mit einem 2,57-Zoll-Display (320 × 400 Punkte) ausgestattet. Es verfügt über einen 800 MHz Prozessor und 8 GByte Speicher.

    Das HP Pre3 verfügt über ein 3,6-Zoll-Display, 1,4 GHz Prozessor und Speicher umfasst 8 oder 16 GByte.

    Beide verfügen über eine ausschiebbare Tastatur.

     

  • Artikelbild
Share if you care.