"Wenn man konzen­triert bleibt, spielt man sie kaputt"

9. Februar 2011, 23:04
44 Postings

Dietmar Constantini (Teamchef Österreich): "Es hat niemand angenommen, dass wir den Vizeweltmeister auswärts schlagen. Aber wir hatten zu viele Ballverluste und diese Mannschaft bestraft solche Dinge. Die Mannschaft hat aber nie aufgegeben und auch zum Schluss noch probiert, das Tor zu machen. Sie lassen sich nicht aus der Ruhe bringen, andere Mannschaften brechen, wenn sie unmittelbar nach der Pause das 0:2 bekommen. Unter dem Strich ist das 1:3 in Ordnung. Wenn du laufend gegen Superklassespieler verteidigen muss, ist es nicht einfach."

Christian Fuchs (Teamkapitän Österreich): "Unsere Leistung über 90 Minuten hat sich gut angefühlt. Es ist schwer in den Niederlanden gegen den WM-Zweiten zu bestehen. Aber ich denke, wir haben eine recht ansehnliche Partie abgeliefert und frech gespielt. Ich bin stolz auf die Leistung, wir haben gezeigt, dass wir gut nach vorne spielen können. Wichtig wird sein, dass wir aus unseren Chancen was herausholen und Tore machen. Diese Leistung stimmt mich für die EM-Qualifikation aber positiv."

Marko Arnautovic (Torschütze Österreich): "Ich denke, am Anfang haben wir uns gut geschlagen, immerhin ist das der Vizeweltmeister. Wir haben nicht schlecht gespielt und gut dagegen gehalten. Das 1:3 ist relativ normal, aber ich denke, wenn wir mehr Chancen herausspielen, hätte es auch Unentschieden ausgehen können. Beim Elfmeter habe ich gesagt, ich schieße und Gott sei Dank war er drin. Wir haben uns für die EM-Quali viel vorgenommen, da war es heute ein gutes Testspiel. Wir haben Erfahrung sammeln können."

Bert van Marwijk (Teamchef Niederlande): "Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis. Es ist wichtig, diese Spiele zu machen. Es war ein guter Test für unsere jungen Spieler. Österreich hat sehr vehement verteidigt, schon im Mittelfeld viel Defensive aufgeboten. Österreich hat unglaublich viel investiert, um unser Spiel einzubremsen und unseren Spielaufbau zu stören. Damit hatten wir in der ersten Hälfte ziemliche Schwierigkeiten. In der zweiten hatten wir Österreich besser im Griff. Für uns war es ein interessantes Spiel, weil Österreich sehr kampfstark gespielt hat."

Mark van Bommel (Teamkapitän Niederlande): "Die erste Spielhälfte war nicht gut. In der zweiten haben wir viel besser gespielt. Wenn man sieht, wie uns Österreich in der ersten Hälfte unter Druck gesetzt hat, das kann kein Team 90 Minuten durchhalten. Da muss man Geduld haben. Wenn man konzentriert bleibt, dann spielt man sie kaputt."

Share if you care.