Einheitswerte: Manner mehr als 15 Prozent tiefer

9. Februar 2011, 17:18
posten

Wiener Privatbank Umsatzspitzenreiter

Wien - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Mittwoch drei Kursgewinnern acht -verlierer und fünf unveränderte Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren Wiener Privatbank mit 575 Aktien (Einfachzählung).

Die drei Gewinner bei den Aktien im standard market auction waren Rath mit plus 6,30 Prozent auf 8,51 Euro (101 Aktien), Burgenland Holding mit plus 4,52 Prozent auf 45,00 Euro (73 Aktien) und UBM mit plus 0,03 Prozent auf 29,51 Euro (400 Aktien).

Die größten Verlierer waren Manner mit minus 15,68 Prozent auf 43,01 Euro (20 Aktien), C-Quadrat mit minus 10,33 Prozent auf 26,01 Euro (25 Aktien) und Stadlauer Malzfabrik mit minus 7,98 Prozent auf 38,00 Euro (17 Aktien).

Im mid market gab es nur wenig Bewegung. Sanochemia legten 2,43 Prozent auf 4,22 Euro zu (2.000 Stück). UIAG gewannen 1,11 Prozent auf 9,10 Euro (10.467 Stück). Head verloren 1,82 Prozent auf 0,54 Euro (260.544 Stück). (APA)

Share if you care.