Microsoft schließt 22 Sicherheitslücken in Windows und Co.

9. Februar 2011, 13:53
9 Postings

12 Patches unter anderem für "kritische" Schwachstellen in IE und IIS

Mit dem Februar-Patchday schließt Microsoft insgesamt 22 Sicherheitslücken in Windows, dem Webbrowser Internet Explorer und Internet Information Services IIS.  

Kritisch

Die in Summe 12 Sicherheits-Updates adressieren unter anderem auch als "kritisch" eingestufte Lecks im Internet Explorer und im Treiber für das OpenType Compact Font Format. Für die IE-Schwachstelle kursieren bereits entsprechende Exploits im Netz. FTP-Server mit IIS 7.0 und 7.5 könnten sich über ein Leck sogar unter feindliche Kontrolle gebracht werden - hierfür liefert Microsoft ebenfalls einen Patch.

Überblick

Einen Überblick zu sämtlichen geflickten Schwachstellen gewährt der Hersteller in seinem Security-Bulletin. (zw)

Der WebStandard auf Facebook

  • Artikelbild
    foto: der standard
Share if you care.