Rot-Grün nur mehr knapp vor Regierungslager

9. Februar 2011, 10:37
36 Postings

Umfrage: Geringster Abstand seit Mai 2010

Berlin - Der Vorsprung von SPD und Grünen vor der Regierungskoalition in der Gunst der Wähler ist weiter geschrumpft. In dem am Mittwoch veröffentlichten Stern-RTL-Wahltrend lagen SPD und Grüne mit zusammen 42 Prozent nur noch einen Punkt vor Union und FDP, die gemeinsam auf 41 Prozent kamen. Das ist der geringste Abstand zwischen den beiden Lagern seit Anfang Mai 2010: Im Oktober 2010 hatten SPD und Grüne sogar noch bis zu 15 Prozentpunkte vor Union und FDP gelegen.

Im einzelnen blieben die Werte für Union (36 Prozent), SPD (22 Prozent) und FDP (fünf Prozent) im Vergleich zur Vorwoche stabil. Die Grünen sanken jedoch um einen Punkt auf 20 Prozent. Die Linke verbesserte sich um einen Punkt und lag mit zehn Prozent zum ersten Mal seit fünf Wochen wieder im zweistelligen Bereich. Für die Erhebung befragte das Forsa-Institut vom 31. Jänner bis 4. Februar diesen Jahres 2507 repräsentativ ausgesuchte Deutsche befragt.

Ungeachtet der schwachen Umfragewerte sieht FDP-Chef Guido Westerwelle seine Partei im Aufwind. "Wir erleben gerade, wie man mit Standfestigkeit, guten Argumenten und Überzeugungskraft die Bürger wieder gewinnen kann", sagte Westerwelle in einem Interview mit der Illustrierten "Bunte". Er sehe die Liberalen zum Jahresende "konsolidiert und auf Erfolgskurs". Wenn die richtige Politik gemacht werde, stimmten auch die Wahlergebnisse. "Letztes Jahr wurde unsere Mittelstandspolitik noch als Klientelpolitik kritisiert", sagte Westerwelle. "Heute sieht man auf dem Arbeitsmarkt und an den steigenden Nettolöhnen, dass sie wirkt." (APA/AFP)

Share if you care.