Wiener Börse schließt am Mittwoch leichter

9. Februar 2011, 17:54
posten

3.000-Punkte-Marke kurz überschritten

Wien - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei durchschnittlichem Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Der ATX fiel 6,73 Punkte oder 0,23 Prozent auf 2.983,82 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund elf Punkte unter der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.995 Punkten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr MEZ: Dow Jones/New York -0,14 Prozent, DAX/Frankfurt -0,03 Prozent, FTSE/London -0,68 Prozent und CAC-40/Paris -0,42 Prozent.

Im Tagesverlauf konnte der ATX zum ersten Mal seit September 2010 zeitweise knapp über die runde Marke von 3.000 Punkten steigen, fiel im weiteren Verlauf aber wieder leicht ins Minus zurück. Auch andere Börsen drehten am späten Nachmittag leicht nach unten. Aktienhändler in Wien berichteten von einem ruhigen und nachrichtenarmen Geschäft.

Gut gesucht waren am Mittwoch Schoeller-Bleckmann und stiegen nach einer Analystenempfehlung um 4,29 Prozent auf 61,94 Euro. Die Analysten von Goldman Sachs haben ihre Einstufung der Aktie von "neutral" auf "buy" angehoben. Das Kursziel wurde gleichzeitig von 73,50 auf 82,50 Euro erhöht. Auch Vienna Insurance legten nach einer Empfehlung durch die Erste Group 1,74 Prozent auf 43,35 Euro zu.

BWT profitierten Händlern zufolge von der Ankündigung eines Aktienrückkaufs und gewannen 4,03 Prozent auf 20,41 Euro. Der Wasseraufbereiter hatte am Vorabend nach Börsenschluss den Rückkauf von bis zu 1,14 Mio. Aktien in Aussicht gestellt. Gut gesucht waren auch Raiffeisen Bank International und gewannen 1,46 Prozent auf 45,10 Euro.

Unter Druck kamen im Späthandel voestalpine und büßten 3,00 Prozent auf 33,10 Euro ein. Größere Abgaben gab es auch in Wienerberger (minus 1,84 Prozent auf 16,00 Euro). (APA)

Die zehn größten Kursgewinner


1. CENTURY CASINOS INC +8,93 Prozent
2. RATH AG +6,30 Prozent
3. BURGENLAND HOLDING AG +4,52 Prozent
4. SCHOELLER-BLECKMANN AG +4,29 Prozent
5. BWT AG +4,03 Prozent
6. WARIMPEX FINANZ- UND BET. AG +3,44 Prozent
7. VIENNA INSURANCE GROUP AG +1,74 Prozent
8. RAIFFEISEN BANK INTERNAT. AG +1,46 Prozent
9. A-TEC INDUSTRIES AG +0,81 Prozent
10. CONWERT IMMOBILIEN INVEST SE +0,68 Prozent

Die zehn größten Kursverlierer


1. ATB AUSTRIA ANTRIEBSTECHNIK AG -18,00 Prozent
2. C-QUADRAT INVESTMENT AG -10,33 Prozent
3. STADLAUER MALZFABRIK AG -7,98 Prozent
4. MIBA AG VZ KAT. B -4,85 Prozent
5. VOESTALPINE AG -3,00 Prozent
6. JOWOOD ENTERTAINMENT AG -2,48 Prozent
7. WIENERBERGER AG -1,84 Prozent
8. WIENER PRIVATBANK SE -1,63 Prozent
9. KAPSCH TRAFFICCOM AG -1,57 Prozent
10. TEAK HOLZ INT. AG -1,35 Prozent

Share if you care.