Facebook will auch Namensteil "Book" schützen lassen

9. Februar 2011, 09:26
95 Postings

Nache "Face" soll nun der zweite Teil gesichert werden

Was Facebook in den USA bisher noch nicht gelungen ist, hat es in Europa längst erreicht: Bereits 2004 beantragte das Freundesnetzwerk das Patent für das Wort "Face" - das es 2006 bis zum Jahr 2014 auch bewilligt bekam. Jetzt möchte sich die soziale Plattform auch den Begriff "Book" schützen lassen. Auch wenn Websites wie Teachbook mit Facebook des Namens wegen schon Schwierigkeiten bekamen - ganz so eng bräuchten das Unternehmen, die "Face" oder "Book" für ihre Zwecke verwendeten, in der EU nicht sehen, sagt Experte Dieter Liebhart vom Wiener E-Commerce-Center.

Eingeschränkte Gültigkeit

Die Gültigkeit beziehe sich lediglich auf den Bereich Telekommunikation. Zwar rät er ab, eine neue soziale Plattform unbedingt mit dem Namensteil "Face" auszustatten, verwendet es etwa ein Schönheitschirurg, kann er es aber weiterhin getrost tun. (kat, DER STANDARD/Printausgabe, 9.2.2011)

Der WebStandard auf Facebook

  • Artikelbild
    foto: epa/felipe trueba
Share if you care.