BWT-Vorstand will bis zu 1,1 Millionen Aktien zurückkaufen

8. Februar 2011, 18:27
posten

Wien - Der börsenotierte oberösterreichische Wasseraufbereiter BWT will bis zu 1,14 Mio. Stück Aktien zurückkaufen. Das sind bis zu 6,4 Prozent des derzeitigen Grundkapitals, teilte das Unternehmen am Dienstagabend ad hoc mit. "Der Hauptzweck ist die Rückführung von Kapital an die Aktionäre bei gleichzeitiger Verbesserung der Kapitalstruktur", heißt es. BWT muss mindestens 1 und maximal 99 Euro pro Aktie auf den Tisch legen.

Bei der Hauptversammlung am 26. Mai 2010 war eine entsprechende Rückkaufsermächtigung beschlossen worden, von der der BWT-Vorstand nun Gebrauch macht. Das Programm endet voraussichtlich am 26. Mai 2012. (APA)

Share if you care.